Nationalmannschaft unterliegt Tschechien in Chomutov mit 2:6WM-Vorbereitung

Für Niklas Treutle und Co. setzte es in Tschechien eine deutliche Niederlage. (Foto: dpa/picture alliance/CTK)Für Niklas Treutle und Co. setzte es in Tschechien eine deutliche Niederlage. (Foto: dpa/picture alliance/CTK)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bundestrainer Toni Söderholm: „Wir haben in der Anfangsphase ein paar Zweikämpfe verloren, die uns Gegentore gekostet haben. Das war eine gute Lehrstunde in Sachen Effizienz auf internationalem Level. Dann sind wir besser ins Tempo gekommen und haben im zweiten und dritten Drittel ganz gut gespielt. Wir haben in verschiedenen taktischen Formen auch einige gute Akzente gesetzt.“

Taro Jentzsch über das Spiel und seine Torchancen: „2:6 war vielleicht ein bisschen zu hoch, aber es waren eigene Fehler von uns und daran müssen wir arbeiten. Ich persönliche hatte heute, glaube ich, ein bisschen Pech. Hätte ich das eine oder andere Ding gemacht, hätten wir noch mal rankommen können.“

Fabio Wagner über die Partie heute und die morgen: „Wir hatten uns den Start in die Vorbereitung jetzt sicher besser vorgestellt. Wir werden jetzt das Spiel analysieren und dann die Sachen morgen besser machen, die uns heute nicht so gut gelungen sind.“

Am Karfreitag um 15 Uhr treffen beide Teams an gleicher Stelle erneut aufeinander.