Nationalmannschaft feiert zweiten Sieg in Folge gegen FrankreichMebus, Krupp und Daschner erzielen ihre ersten Tore

Auch das zweite Spiel gegen Frankreich entscheiden Martin Schymainski (links) und Co. für sich. (Foto: Imago)Auch das zweite Spiel gegen Frankreich entscheiden Martin Schymainski (links) und Co. für sich. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Cortina hatte seine Mannschaft vor 2.780 Zuschauern in Ravensburg perfekt eingestellt: Gleich von der ersten Sekunde an setzte die deutsche Auswahl die Gäste gehörig unter Druck. Schon nach nur 70 Sekunden sorgte Yasin Ehliz mit seinem vierten Treffer in der laufenden Vorbereitung nach Zuspiel von Daniel Pietta für das 1:0 im Powerplay.

Gute zwei Minuten später durften die Fans in Ravensburg erneut jubeln. Oliver Mebus‘  Schlenzer von der Blauen Linie landete durch Freund und Feind vorbei im Gehäuse der Gäste – das erste Länderspiel-Tor des Verteidigers aus Krefeld. Es sollten weitere folgen.

Quasi eine Kopie von Mebus‘  Treffers war das 3:0 durch Björn Krupp. Der Wolfsburger brachte das Spielgerät einfach per Handgelenksschuss vor den gegnerischen Kasten und sorgte so gleichzeitig für einen Torwartwechsel bei den Franzosen.  Ebenfalls die Torpremiere des Abwehrspielers.

Die Nationalmannschaft blieb auch im Mitteldrittel dominant. Stephan Daschner markierte per Schlagschuss das 4:0 gleich zu Beginn in Überzahl. Wie schon bei Mebus und Krupp war es der erste Länderspiel-Treffer des Düsseldorfers in seinem vierten Einsatz für Deutschland.

Die Hausherren blieben in der Folge weiterhin druckvoll und bestimmten das Spiel. Selbst eine fünfminütige Unterzahlsituation überstanden sie schadlos. Einziger Schönheitsfehler bis dahin war der Gegentreffer zum 4:1 durch Yorick Treille 43 Sekunden vor Ende des zweiten Durchgangs.

Der Neu-Schwenninger Damien Fleury  nutzte im Schlussdurchgang ein weiteres Powerplay der Franzosen zum 4:2. Die deutsche Auswahl mühte sich ihrerseits, mit einem Mann mehr zum Erfolg zu kommen. Der Pfosten allerdings verhinderte Daschners zweites Tor. Reimer und Pietta scheiterten zudem aussichtsreich. Spannend wurde es noch einmal nach dem 4:3 durch Charles Bertrand rund dreieinhalb Minuten vor Ende der Partie. Doch ein weiteres Tor sollte nicht mehr fallen.

Bundestrainer Pat Cortina: „Ich bin glücklich, dass wir beide Spiele erfolgreich gestalten konnten. Lediglich im letzten Drittel haben wir heute die Intensität nicht hoch genug gehalten. Da haben wir dann gesehen, was auf hohem internationalem Niveau passiert, wenn man nachlässig wird. Trotzdem war es ein positiver Abschluss einer Woche, in der wir fünf von sechs Dritteln gut gespielt haben.“

Patrick Reimer (Thomas Sabo Ice Tigers): „Das heutige letzte Drittel  sollte uns eine Lehre sein. Trotzdem haben wir in diesen beiden Spielen gesehen, dass wir gegen direkte WM-Konkurrenten gewinnen können.“

Daniel Pietta (Krefeld Pinguine): „Wir haben uns vorgenommen Spiele zu gewinnen, jetzt müssen wir nur konsequenter über 60 Minuten hundert Prozent geben und dürfen im Spielverlauf nicht nachlässig werden.“

Tore:
1:0 (1:10) Yasin Ehliz (Daniel Pietta, Justin Krueger/5-4)
2:0 (3:21) Brent Raedeke (Yasin Ehliz, Nicolas Krämmer/angezeigte Strafe)
3:0 (13:39) Björn Krupp (Marcel Noebels, Yasin Ehliz)
4:0 (21:40) Stephan Daschner (Bernhard Ebener, Thomas Oppenheimer/5-4)
4:1 (39:37) Yorick Treille (Nicolas Ritz, Valentin Claireaux)
4:2 (48:58) Damien Fleury (Nicolas Ritz, Yohann Auvitu/5-4)
4:3 (56:24) Charles Bertrand (Stephane Da Costa/5-4)

Schiedsrichter: Bastian Haupt / Marcus Brill
Strafen: Deutschland 8 + 5 + Spieldauer (Sebastian Uvira), Frankreich 16 + 10 (Antonin Manavian)
Zuschauer: 2.780


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Zittersieg zum Abschluss
U18 WM: DEB-Team feiert Wiederaufstieg in die Top-Division

Die deutsche Mannschaft hat mit einem 6:4-Sieg im letzten Spiel bei der IIHF-U18-Weltmeisterschaft Division 1 den Aufstieg perfekt gemacht....

WM-Vorbereitung
DEB-Auswahl unterliegt der Slowakei nach Verlängerung

​Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft unterlag im vierten Spiel der WM-Vorbereitung der Slowakei. Vor ausverkaufter Kulisse in Augsburg musste sich die Mannscha...

Seider, Peterka & Co.
Die deutschen NHL-Spieler und die WM: Kommt er oder kommt er nicht?

Mit dem Abschluss der Hauptrunde stellt sich - nicht nur beim DEB - die Frage, welche Spieler aus der besten Liga der Welt die Saison mit WM-Hockey abrunden wollen. ...

WM-Vorbereitung
7:3 gegen die Slowakei: Erster Sieg vor ausverkaufter Kulisse

​Die Eishockey-Nationalmannschaft der Männer hat den ersten Sieg der WM-Vorbereitung eingefahren. Vor ausverkaufter Kulisse in Kaufbeuren war die Mannschaft von Bund...

Schulter-Probleme sind der Grund
Tim Stützle spielt bei der WM nicht für Deutschland

​Für die Ottawa Senators ist die Saison beendet – für ihren Starspieler Tim Stützle allerdings auch. Der 22-Jährige wird nicht für Eishockey-Vizeweltmeister Deutschl...

6:2-Sieg gegen chancenlose Japaner
U18-WM: DEB-Team steht vor Rückkehr in die Top-Division

Im vierten Gruppenspiel bei der IIHF-U18-Weltmeisterschaft Division 1 im dänischen Frederikshavn feierte die deutsche Mannschaft beim 6:2 -Sieg ihren vierten Erfolg...

Dritter Erfolg im dritten Spiel
U18-WM: DEB-Team besiegt Ukraine

Bei der IIHF-U18-Weltmeisterschaft Division 1 im dänischen Frederikshavn hat die deutsche Mannschaft mit einem 2:1–Sieg nach Verlängerung gegen die Ukraine den nächs...

Zweiter Sieg bei der Mission Wiederaufstieg
U18-WM: DEB-Team fegt Ungarn vom Eis

Das DEB-Team hat auch das zweite Spiel bei der IIHF-U18-Weltmeisterschaft Division 1 im dänischen Frederikshavn gewonnen. Dabei wurde Ungarn mit 8:2 recht deutlich b...

WM Vorrunde

Freitag 10.05.2024
Samstag 11.05.2024
Sonntag 12.05.2024
Montag 13.05.2024
Dienstag 14.05.2024
Mittwoch 15.05.2024
Donnerstag 16.05.2024
Freitag 17.05.2024
Samstag 18.05.2024
Sonntag 19.05.2024
Montag 20.05.2024
Dienstag 21.05.2024