Nationalmannschaft: 3:1-Sieg gegen Lettland in Riga

Kader für Länderspiele in Riga fixKader für Länderspiele in Riga fix
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat das zweite von zwei

Länderspielen gegen Lettland in Riga heute mit 3:1 (1:0, 1:1, 1:0)

gewonnen. In der mit 10250 Zuschauern beinahe ausverkauften Arena Riga

erzielten die Tore für Deutschland André Rankel (Eisbären Berlin),

Michael Wolf (Iserlohn Roosters) und John Tripp (ERC Ingolstadt).


Bundestrainer Uwe Krupp: „Die Atmosphäre in der Arena Riga war

unglaublich. Aber es war auch ein super Eishockeyspiel. Wir haben von

der ersten bis zur letzten Minute hart gekämpft, klug und clever

gespielt. Das war ein guter Schritt in die richtige Richtung. Genauso

müssen wir spielen.“


Tore:

07.33  0:1 Rankel (Felski, Barta)

25:33  1:1 Blinovs (Jerofejevs, Ankipans)

38:20  1:2 Wolf (Tölzer, Hackert)

56:53  1:3 Tripp


Strafminuten: Deutschland 8 - Lettland 12

Zuschauer:  10250



Am morgigen Dienstag reist die Nationalmannschaft weiter zum

Trainingslager nach Krefeld, wo am kommenden Samstag, 14.04. (15:00

Uhr) ein Länderspiel gegen Dänemark auf dem Programm steht. Bereits am

Donnerstag, 12.04. (19:30 Uhr) trifft die Nationalmannschaft in Kassel

ebenfalls auf Dänemark.


Sechs Spieler werden die Nationalmannschaft im Laufe der kommenden

Woche verstärken: Von den Kölner Haien kommen Oliver Jonas, Lasse

Kopitz und Philip Gogulla, von den DEG Metro Stars stoßen Daniel

Kreutzer, Alexander Sulzer und Patrick Reimer zum Team. Nicht mehr im

Team sind dagegen Torhüter Christian Rohde (EV Duisburg), Florian

Schnitzer (Hamburg Freezers) sowie Simon Danner (Frankfurt Lions).


Aufgrund eines Innenbandrisses am Knie musste Andreas Renz (Kölner

Haie) indes seine WM-Teilnahme absagen. Der Nationalmannschaftskapitän,

der seit 1999 jede Weltmeisterschaft bestritten hatte, teilte dies

Bundestrainer Uwe Krupp in einem persönlichen Gespräch mit.