U20-WM: Kanada und Schweden im Halbfinale

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die

deutsche U20-Nationalmannschaft bekommt es in der Relegationsrunde der U20-WM

in Kanada mit Finnland und Lettland zu tun und hat dabei zwei sehr schwere

Aufgaben zu bewältigen. Die Finnen verloren gestern das Entscheidungsspiel um

den Einzug in die Endrunde gegen die Slowakei überraschend mit 2:3 nach

Penaltyschießen. Es ist das erste Mal, dass das Suomi-Team bei einer Junioren-WM

in die Relegation muss. Die Slowaken feierten indessen ausgelassen ihren Einzug

in die nächste Runde, in der sie auf die USA treffen werden. In den vergangenen

vier Jahren musste die Slowakei jeweils in die Relegation und ist nun

motiviert, die erste Medaille seit der Bronzemedaille 1999 anzugehen. Die

Finnen gaben im Spiel nur zwölf Schüsse ab und waren offensiv zu harmlos, auch

wenn sie durch Niclas Lucenius in doppelter Überzahl in der 25. Minute in

Führung gingen. Richard Panik besorgte ebenso im Powerplay den Ausgleich für

die Slowakei in der 31. Minute, die Antwort folgte nur sieben Minuten später

mit dem 2:1 furch Nestori Lahde. Adam Bezal glich in der 49. Minute aus, in der

fünfminütigen Verlängerung fiel kein Tor, so dass der Shootout entscheiden

musste. Dabei hatten die Slowaken die besseren Schützen auf ihrer Seite und

trafen mit den beiden ersten Versuchen durch Bezak und Tatar bei einem Tor

durch den Finnen Rajala. Der dritte Finne, Teemu Hartikainen, vergab dann, und

die Slowakei konnte jubeln.

Im sehnlich

erwarteten Duell zwischen Kanada und den USA spielte der Kanadier John Tavares

groß auf und schoss drei Tore. Die 20.223 Zuschauern im kanadischen Ottawa hatten

allerdings zunächst schwer zu leiden: Kevin Shattenkirk (4.), Jimmy Hayes (8.,

PP2) und Jim O’Brien (13.) brachten die USA mit 3:0 in Führung, ehe Tavares mit

einem Doppelschlag in der 15. (PP) und 16. Minute für den Anschluss sorgte. Als

dann Jordan Eberle in der 19. Minute im Powerplay den Ausgleich folgen ließ,

stand die Halle Kopf. Ausgeglichen ging es weiter, zunächst schossen die

Kanadier das 4:3 durch Zach Boychuk im Powerplay (21.), Jonathon Blum ließ ebenso

im Powerplay nur knapp drei Minuten später den Ausgleich folgen. Cory Hodgson

brachte die Kanadier mit seinem Überzahltor in der 27. Minute aber endgültig

auf die Siegerstraße. Als die USA ihren Torhüter Thomas McCollum dann 1:04

Minuten vor dem Ende aus dem Tor nahmen, war John Tavares nur 17 Sekunden

später zur Stelle und schoss ins leere Tor ein. 37 Sekunden darauf folgte der

zweite Empty-netter durch Tyler Ennis. Mit dem 7:4-Sieg haben sich die Kanadier

direkt fürs Halbfinale qualifiziert. Der Sieger der Partie zwischen Russland

und Tschechien wird dann auf Kanada treffen.

Auch die

Schweden sind bereits fürs Halbfinale gesetzt nach einem restlos überzeugenden

5:0 gegen Russland und warten auf den Gegner USA oder Slowakei. Andre Petersson

(6.), Simon Hjälmarsson (10.) und erneut Petersson im Powerplay (17.) stellten

die Weichen früh auf Sieg. Als dann Mikael Bäcklund in der 18. Minute erneut im

Powerplay das 4:0 folgen ließ, war der russische Bär bereits erlegt. Den

Schlusspunkt setzte Marcus Johansson in der 44. Minute.

Beim unbedeutenden

10:2-Sieg der Tschechen gegen Kasachstan vor immerhin 17.664 Zuschauern reichte

den Tschechen ein starkes erstes Drittel, das mit 6:1 an sie ging. Mann des

Abends war Jan Kana mit vier Toren.

(Patrick

Bernecker)

 

So geht es

weiter:

Freitag, 2.

Januar (Zeiten in MEZ):

Qualifikation

fürs Halbfinale

21:30 Uhr

Russland – Tschechien

01:30 Uhr

USA – Slowakei

Relegationsrunde

00:30 Uhr

Deutschland – Lettland

U11-Stürmer Tobias Krestan wurde Spieler des Turniers in Chomutov
Die RotenTeufel beim Picaroon Cup in Tschechien

​Weihnachten vorbei und das neue Jahr vor der Tür. Zeit für eine Reise der besonderen Art: Bad Nauheims U11 rollte zum Turnier nach Nordböhmen. Die Piraten aus Chomu...

Nachwuchs wieder erstklassig
U20-WM: 6:1-Erfolg - U20-Auswahl macht den Aufstieg perfekt!

Die deutsche U20-Nationalmannschaft feiert den Aufstieg in die Top-Division - als bester deutscher Spieler des Turniers wurde Moritz Seider ausgezeichnet. ...

4-Nationen-Turnier in St. Gallen (Schweiz)
U18-Frauen: Erste Länderspiele der Saison

Tommy Kettner, U18 Frauen-Bundestrainer: „Mit neu formiertem Team gegen starke Gegner!“...

Hauptpreis ist eine Trainingseinheit mit dem deutschen Eishockeyspieler des Jahrhunderts
Für den guten Zweck: Weihnachtsaktion der Erich-Kühnhackl-Stiftung

Wunschzettel schreiben und auf ein wenig Glück hoffen....

Der DEB veröffentlicht die Staffeleinteilungen für die kommende Saison
DEB-Nachwuchsligen: Einteilung der DNL U20- und U17-Staffeln für die Saison 2018/19

Erstmals tritt die Reform zur Neustrukturierung der Altersklassen in Kraft...