Steelers: Auf der Zielgerade zur DNL

DNL kompakt - Ergebnisse und StatistikenDNL kompakt - Ergebnisse und Statistiken
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach mehreren Wochen intensiver Vorbereitung

können die “Steelers“ den Abschluss der Vorbereitung auf die erste

DNL-Saison bekannt geben. Nach dem Gewinn der Deutschen

Jugendmeisterschaft in der vergangenen Saison erwarben die Schwaben das

Aufstiegsrecht in die höchste Deutsche Nachwuchsliga.

„Wir wollten dieses Aufstiegsrecht auf jeden Fall wahrnehmen. So eine

Chance bekommt man vielleicht nie wieder!“ so der Chefjugendtrainer der

“Steelers“ Danny Held, der die “Steelers Youngsters“ bei ihrem

DNL-Debut coachen wird.

Der ehemalige DEL Trainer der Schwenninger Wild Wings lud bereits im

April zu einem Try-Out Camp im Bietigheimer Ellental ein, um

talentierte Spieler für sein Team in der DNL zu finden. “Um in einer

Liga mit Berlin, Mannheim, Köln oder Landshut mithalten zu können

braucht man einfach externe Unterstützung“ so Held.


Insgesamt werden sich knapp 10 Spieler aus ganz Deutschland den

“Steelers“ anschließen um den “Steelers“ die nötige Kaderbreite in der

DNL zu verleihen. “Wir sind nicht in der DNL um gleich wieder

abzusteigen“ so SC Pressesprecher Oliver Mayer.


Für die jungen Eishockeycracks, die nicht aus dem Bietigheimer Raum

kommen, suchen die “Steelers“ noch Gastfamilien, die die angehenden

Profisportler für die kommende Saison bei sich aufnehmen. „Dieses

Modell ist in der DNL Gang und Gebe und wir hoffen hier natürlich auf

die Familien rund um Bietigheim-Bissingen, die vielleicht die Stars von

morgen bei sich aufnehmen können.“ so Danny Held.

Die “Steelers“ bieten den Gastfamilien selbstverständlich finanzielle

Unterstützung und bitten Interessenten sich an der Geschäftsstelle der

“Steelers“ zu melden. (Steelers.de)