Sieg in Bad Tölz – Niederlage beim SC Riessersee

Sieg in Bad Tölz – Niederlage beim SC RiesserseeSieg in Bad Tölz – Niederlage beim SC Riessersee
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Das Spiel haben wir total verschlafen“, kommentierte Trainer Rodion Pauels am Samstagabend nach der Niederlage beim SCR. Vor allem in der Anfangsphase waren seine Schützlinge unkonzentriert und lagen nach 16 Minuten 0:2 zurück. Dann schienen die Junghaie das Spiel in den Griff zu bekommen. Nico Opree verkürzte auf 1:2 und Joej Verreijen glich in der 29. Minute aus. Die erneute Führung der Hausherren hatte nicht lange Bestand, ein Doppelschlag in der 43. Minute durch Dennis Fomynich und Dennis Palka schien die Haie auf die Siegerstraße zu bringen. Doch nun konterten die Gastgeber mit einem Doppelpack von Patrick Zimmermann in der 47. Minute zum 5:4.

Die nun klar überlegenen Haie belagerten zwar noch 13 Minuten lang das gegnerische Tor, doch ein Treffer wollte ihnen nicht mehr gelingen.

Am Sonntag schickte Rodion Pauels sein Team völlig neu formiert aufs Eis. Er bastelte vier neue Blöcke zusammen und gab den Schülerspielern Christian Scharr, Leon Eichner und Ricardo Frohn reichlich Eiszeit. Sie machten ihre Sache ausgezeichnet, ebenso wie Schülertorwart Hannibal Weitzmann tags zuvor in Garmisch-Partenkirchen.

Zwei Unterzahltreffer von Dennis Palka und Dennis Swinnen im zweiten Drittel bescherten die 2:0-Führung und als die Tölzer durch Josef Schlickenrieder in der 52. Minute auf 1:2 verkürzten, konterten die Haie nur 30 Sekunden später durch Florian Lüsch zum 3:1-Endstand.

Es war ein äußerst wichtiger Sieg der Haie, denn damit vergrößerten sie den Vorsprung gegenüber den Tölzern auf acht Punkte. Das Team befindet sich auf einem guten Weg Richtung Playoffs! Um das Ziel zu erreichen, bedarf es aber weiterer guter Spiele wie in Tölz.

Am kommenden Wochenende fahren die Haie zu zwei Spielen nach Berlin, ehe mit dem Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG am Mittwoch, 15. Dezember, 19.00 Uhr in der KA2, das Jahr ausklingt.