Sechs Punkte zum Start

Sechs Punkte zum StartSechs Punkte zum Start
Lesedauer: ca. 1 Minute

In Tölz begann der KEV gewohnt schwer gegen die Gastgeber. In der neunten Minute wirkte das 1:0 durch Artem Klein nach einem Konter schon wie eine kleine Erlösung. Eine Minute später sorgte Christian Kretschmann sogar für die 2:0-Führung, die zu diesem Zeitpunkt nicht ganz unverdient war. Im zweiten Drittel musste Krefeld gleich zu Beginn nach einer Strafe von Patrick Klöpper in Unterzahl ran. Tölz versuchte zwar die Überzahl zu nutzen, jedoch schnappte sich KEV-Verteidiger Lorenzo Maas bei einem Angriff den Puck und schloss zum 3:0 für die Schwarz-Gelben ab. Die Freude dauerte jedoch nicht lange, denn mit Ablauf der Strafzeit kam Tölz zu seinem ersten Tor durch Johannes Fischer. Dieser Treffer ließ bei den Gastgebern wieder Hoffnung aufkommen, denn fortan kamen immer mehr Schüsse auf das Krefelder Tor, welches diesmal von Damon Bonness gehütet wurde. Das zweite Tor von Christian Kretschmann in der 32. Minute zum 4:1 brachte dann doch wieder etwas Ruhe ins Krefelder Spiel rein.

Hoja ließ seine Mannschaft weiter durchgängig mit vier Reihen spielen, sodass es für Tölz mit fortlaufender Zeit immer schwerer wurde, dem KEV gefährlich zu werden. Dennoch kam Tölz in der 52. Minute nochmals zu einem Überzahltreffer zum 4:2. 26 Sekunden war es dann Johannes Feuerpfeil, der den 5:2-Endstand perfekt macht. „Das war heute wie gestern eine geschlossene Mannschaftsleitung. Es gibt noch so einiges verbessern, aber die sechs Punkte haben wir schon mal im Sack“, kommentierte KEV-Trainer Ralf Hoja den gelungenen Saisonauftakt.