Rosenheimer DNL-Team beendete NiederlagenserieErfolg gegen Regensburg

Rosenheimer DNL-Team beendete NiederlagenserieRosenheimer DNL-Team beendete Niederlagenserie
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Rosenheimer Platzierung in der Abschlusstabelle waren diese Spiele allerdings bereits ohne Belang. Schon am Mittwoch trifft das DNL-Team nun im ersten Pre-Play-off-Spiel zu Hause auf die Eisbären Juniors Berlin.

Wie schon in den Vorwochen musste Trainer Thomas Schädler auf mehrere Stammkräfte (u.a. Florian Krumpe, Yannick Wenzel und Thomas Reichel) verzichten und auf zwei Schüler-Spieler zurückgreifen. So reisten die Starbulls am Samstag mit nur drei Reihen nach Regensburg. Trotz des frühen Führungstreffers in der dritten Minute durch Valentin Hein musste man allerdings eine weitere Niederlage befürchten, denn die Domstädter schlugen zurück und trafen bis Ende des ersten Spielabschnitts noch dreimal, zum 3:1 gar in Unterzahl. Thomas Schädler schien in der Pause aber die  richtigen Worte gefunden zu haben, denn Schüler-Crack Enrico Henriques-Morales verkürzte Mitte des zweiten Drittels auf 2:3. Im dritten Drittel gelang Philipp Schumann gut fünf Minuten vor Schluss der Ausgleich. Die Verlängerung dauerte dann nur 19 Sekunden, als Hein mit seinem zweiten Treffer seinen Farben den Zusatzpunkt sicherte.

Am Sonntagvormittag gab es an der Mangfall die Neuauflage der Partie. In der 13. Minute gingen die Regensburger in Front und die Rosenheimer liefen von diesem Moment an fast das ganze Spiel einem Rückstand hinterher. 53 Sekunden nach Beginn des Mittelabschnitts egalisierte Veit Wieczorek zwar den Rückstand, die Gäste trafen aber 71 Sekunden später zum 1:2. Ähnliches Bild Mitte des zweiten Spielabschnitts: Erst fiel der Ausgleich durch Dennis Ladigan, 57 Sekunden später sahen sich die Grün-Weißen erneut im Rückstand. Im Schlussabschnitt kassierten die Starbulls zunächst das 2:4, ehe Eduard Dmitrik umgehend noch einmal auf 3:4 verkürzen konnte. Für die endgültige Entscheidung sorgte Regensburg in der Schlussphase mit dem 3:5 (54.) und einem Empty-Net-Goal zum 3:6.

Am Mittwoch starten die Starbulls auf heimischem Eis in die Pre-Playoffs. Dabei treffen sie im Best-of-Three-Modusauf die Eisbären Juniors Berlin. Spielbeginn im Emilo-Stadion ist um 19:30 Uhr. Spiel zwei und das mögliche dritte Duell finden dann am kommenden Wochenende in Berlin statt.

Der DEB veröffentlicht die Staffeleinteilungen für die kommende Saison
DEB-Nachwuchsligen: Einteilung der DNL U20- und U17-Staffeln für die Saison 2018/19

Erstmals tritt die Reform zur Neustrukturierung der Altersklassen in Kraft...

DNL-Titel geht an die Jungadler Mannheim
Schüler der Starbulls Rosenheim sind erneut Deutscher Meister

​Mit einem 5:2-Finalsieg über die Eisbären Berlin Juniors beim Endturnier in Bad Tölz feierten die Schüler (U16) der Starbulls Rosenheim den Gewinn der deutschen...

Team Germany beim größten internationalen Nachwuchsturnier für 11- bis 12-Jährige in Kanada
Eishockeyschule: Ex-Profi Marc Garthe macht Träume wahr

Die Canadian Elite Hockey-Academy in Braunlage im Harz findet seit Jahren großen Zuspruch....

Vom Virus infiziert
Eine Eishockey-Familie

Am 5. Dezember war der Tag des Ehrenamtes. Das nahmen wir zum Anlass, einen Blick in eine Eishockeyfamilie zu werfen. Allerdings ist das eher eine außergewöhnliche u...

Gespräch mit KEV-Nachwuchskoordinator Robin Beckers und DNL-Trainer Elmar Schmitz
Mit Kreativität und gutem Draht zum Erfolg (2/2)

Im zweiten Teil des Gesprächs mit Robin Beckers und Elmar Schmitz vom Krefelder EV 81 geht es um die Einschätzung des deutschen Eishockeys und den KEV in der deutsch...