Platz zwei zurückerobert

Platz zwei zurückerobertPlatz zwei zurückerobert
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Nachwirkungen aus dem Spiel gegen Riessersee hatten bei den Krefeldern etwas an Spuren hinterlassen. So kam der KEV erst in der 17. Minute durch einen Kontertor von Patrick Klöpper zur verdienten 1:0-Führung. Im zweiten Spielabschnitt ging es dann auf dem Eis hin und her. Die Schwarz-Gelben machten sich allerdings durch unnötige Strafzeiten und die darauf erfolgten Unterzahlsituationen das Leben selber schwer. Immer wieder wurde es brenzlig vor dem Tor von Marvin Cüpper, der sich jedoch nicht überwinden ließ. So ging es mit der knappen 1:0-Führung ins letzte Drittel, in dem die Krefelder den besseren Anfang hatten. Maximilian Schielke sorgte mit seinem Überzahltor in der 42. Minute zum 2:0 zunächst für die nötige Sicherheit. Eine halbe Minute stellte Andreas Pauli mit dem 3:0 das Signal in Richtung Krefelder Sieg. Doch es sollte nochmals spannend werden, denn wie schon im Mitteldrittel stand sich der KEV durch dumme Strafen wieder selber im Weg. Tölz erhöhte nochmals den Druck auf Marvin Cüpper, der immer wieder im Blickpunkt stand. In der 58. Minute pennte dann die Krefelder Abwehr und Tölz kam zu seinem Anschlusstor zum 3:1. Als die Gastgeber dann in der letzten Minute nochmals alles in die Waagschale warfen und ihren Tortwart herausnahmen, nutzte Pascal Zerressen die Gunst der Stunde. Der Krefelder Verteidiger schnappte sich den Puck und traf 30 Sekunden vor der Schlusssirene zum 4:1-Endstand.

„Ich bin immer noch etwas verärgert über die Niederlage gegen Riessersee. Ich glaube die Länderspielpause wird den Jungs gut tun, damit sie mal auf anderen Gedanken kommen“, deutete KEV-Trainer Ralf Hoja nach dem Spiel gegen Tölz schon an, dass die KEV-Spieler in der kommenden Woche nicht viel trainieren werden. Immerhin hat sich der KEV durch den Sieg in Tölz den zweiten Tabellenplatz zurück ergattern können, da die Eisbären Juniors Berlin gleich zweimal gegen die Starbulls Rosenheim patzten, der wiederum dem KEV jetzt im Nacken sitzt.