Landshut kein gutes Pflaster für Krefelder DNL-Team

Landshut kein gutes Pflaster für Krefelder DNL-TeamLandshut kein gutes Pflaster für Krefelder DNL-Team
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gleich in der ersten Minute musste Rückkehrer Daniel Kunce auf die Strafbank. Die daraus resultierende Unterzahl konnte jedoch problemlos überstanden werden. Als dann bei Landshut Marius Wiederer für zwei Minuten vom Eis musste, hatte der KEV erstmals die Möglichkeit mit einem Mann mehr die erste Führung zu holen. Doch eine Unachtsamkeit bei der weit nach vorne gerückten KEV-Abwehr ermöglichte Landshut einen Konter, der in der 12.Minute mit dem 0:1 abgeschlossen wurde. Danach schien es so, als würden die Krefelder Spieler mehr neben sich stehen, anstatt den Puck zu spielen. In der 18.Minute kam Landshut  dann zum 0:2. Der alte Toreabstand wurde jedoch 30 Sekunden später durch den Treffer von Adam Domogalla wieder hergestellt.

Mit Beginn des zweiten Drittels fanden die schwarz-gelben Akteure wieder besser ins Spiel zurück. Das Überzahltor durch Patrick Klöpper in der 23.Minute zum 2:3 wirkte da schon wie Balsam auf den kleinen Krefelder Kader. Fortan waren es die in schwarz spielenden Krefelder, die den Ton angaben und auch durch Patrick Klöpper und David Binschepayouh sehr gute Chancen hatten. Doch es sollte an diesem Tag einfach nicht sein, denn quasi in den Gegenzügen waren es die Landshuter, die den Puck über die Torlinie beförderten. Nach dem  2:4 in der  37.Minute durch Bastian Krämmer brach das Überzahltor zum 2:5 durch Dominik Patocka im letzten Drittel nach 47.Minuten endgültig den Widerstand der Krefelder. Da tat es auch nicht mehr  zu Sache, dass Landshut in den letzten drei Minuten  zu den Treffen sechsund sieben kam.

„Wir haben im zweiten Drittel gut gespielt, aber die Chancen liegen lassen. Leider haben wir heute wieder einige Ausfälle zu beklagen. Ich weiß nicht, wie und mit wem ich morgen meine Reihen aufstelle“, beklagte KEV-Trainer Ralf Hoja nach dem Spiel, dass der ohnehin schon kleine Krefelder Kader noch mehr dezimiert wurde.