Kühnhackl-Stiftung verdoppelt Preise

Kühnhackl-Stiftung verdoppelt PreiseKühnhackl-Stiftung verdoppelt Preise
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erich Kühnhackl hat wieder einmal sein großes Herz für kleine Eishackler gezeigt. „Das werden ja immer mehr“, sagte der deutsche Eishockeyspieler des Jahrhunderts, als er vor dem Berg von Bewerbungen saß, die für die Weihnachtsaktion 2009 der Erich-Kühnhackl-Stiftung eingegangen waren.

Und weil es diesmal fast 300 Einsendungen waren, entschloss sich Kühnhackl, in Absprache mit seinem Stiftungsrat, einfach die Anzahl der Preise zu verdoppeln. So dürfen sich jetzt gleich zehn Nachwuchsmannschaften über ihre Preise freuen, die Erich Kühnhackl zusammen mit Stiftungsrat Sepp Ortmaier gezogen hat:

Die Knaben von Lippe Hockey Hamm und die Jugendmannschaft des ESC Bad Liebenzell werden mit Jogging-Anzügen ausgestattet.

Über Freizeitanzüge dürfen sich die Knaben von ES Weißwasser und die Kleinschüler der Young Lions Frankfurt freuen.

Je einen Satz Trainingstrikots erhalten die Knaben der Eisbären Juniors Berlin sowie die Kleinstschüler des ESC München, und in neuen Spieltrikots werden demnächst die Knaben des SC Bietigheim sowie die Knaben der Young Roosters Iserlohn auf Punktejagd gehen.

Zu einer Trainingseinheit kommt schließlich Erich Kühnhackl bei den Schülern des VER Selb und der Jugendmannschaft der EA Schongau vorbei.

Die Erich-Kühnhackl-Stiftung gratulieren den Gewinnern recht herzlich und wünschten allen Lesern eine schöne Weihnachtszeit.