Kölner Talent Louis Latta wechselt zu den Sarnia StingSprung in die kanadische Juniorenliga

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Sarnia Sting haben sich die Rechte am 17-Jährigen bereits im letzten Jahr gesichert. Sie zogen Latta im CHL Import Draft an 84. Stelle. Da Latta die deutsche und die kanadische Staatsbürgerschaft besitzt, zählt er nicht gegen die strenge Import-Regel der kanadischen Juniorenliga, nach der nur je zwei Spieler eingesetzt werden dürfen, die weder US- noch kanadischer Staatsbürger sind.

„Wir freuen uns sehr, Louis als Mitglied der Sting-Familie begrüßen zu können. Louis vereint Technick, Größe und Kampfgeist“, sagt Sting-Manager Nick Sinclair in einem Statement auf der Webseite des Teams. „Wir glauben daran, dass die Zeit in der OHL ihn in seiner Entwicklung voranbringen wird.“

Latta erzielte in der vergangenen DNL-Saison 29 Punkte in 42 Spielen und feierte seinn Debüt in der U18-Nationalmannschaft bei der U18 WM Division I in Wien. Louis' Bruder Nick Latta spielte zwischen 2010 und 2014 ebenfalls für die Sarnia Sting, führte sie sogar in einer Saison als Kapitän an.