KEV-Nachwuchs verliert im ersten Testspiel

KEV-Nachwuchs verliert im ersten TestspielKEV-Nachwuchs verliert im ersten Testspiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die DEG hatte in dem für dieser frühen Zeitpunkt doch munteren Begegnung zu Beginn die besseren Vorteile und Möglichkeiten in Führung zu gehen. Entsprechend war das 1:0 der Landeshauptstädter durch Nils Dugain auch keine Überraschung. Nachdem der KEV fünf Minuten vor der ersten Pause zum zweiten Mal in Unterzahl ran musste, drohte sogar ein größerer Rückstand. Düsseldorf hatte jedoch die Rechnung ohne Patrick Klöpper und Artem Klein gemacht. Bei einem Konter, wo die DEG zu weit ins Krefelder Drittel aufgerückt war, bediente Klöpper seinen Sturmpartner mit einem genauen Pass, der Klein nach einem Alleingang zum 1:1 verhalf. Das zweite Drittel begann etwas zerfahren . Immer mehr rückte die körperliche Härte etwas in den Vordergrund. In der 30.Minute nutzte der KEV sein Überzahlspiel zum 2:1. Dabei zeigte sich schon, dass die Schwarz-Gelben den Puck sehr gut mit einem Mann mehr auf dem Eis laufen lassen können. Die Passstafette schloss der neue KEV-Kapitän Oli Mebus mit einem statten Schuss von rechts ins linkere obere Eck des Düsseldorfer Gehäuses ab. Doch die Freude über die Führung währte nicht lange. Keine zwei Minuten später kam die DEG durch Marcel Kahle zum 2:2-Ausgleich. Im letzten Spielabschnitt dominierte der KEV weitgehend das Spielgeschehen, das nächste Tor schossen jedoch in der 51.Minute die Gastgeber. Krefeld machte zwar nochmals Tempo, kam aber trotz zahlreicher Möglichkeiten nicht mehr zum erneuten  Ausgleich. Von den Neuzugängen überzeugten Francis Wiedemann im Tor sowie Tryout-Spieler Alexej Friebus.