KEV festigt Platz zweifachen

KEV festigt Platz zweifachenKEV festigt Platz zweifachen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Den Schwarz-Gelben kam gleich zu Spielbeginn zugute, dass Kapitän Marc Schaub schon nach 33 Sekunden zum 1:0 traf. Bis zum 2:0 durch Christian Kretschmann in der vierten Minute hatte Marvin Cüpper im Krefelder Tor noch nicht einen Schuss abwehren müssen. Durch die Führung gefestigt bestimmte der KEV auch im weiteren Spielverlauf des ersten Drittels das Spielgeschehen. Im Mittelabschnitt brachte Krefeld zwar kaum was Vernünftiges nach vorne zustande, ließ aber auch hinten nichts anbrennen. Andreas Pauli gelang es dann in der 33. Minute die Torflaute mit dem 3:0 zu beenden. In den letzten 20 Minuten sah es dann so aus, als ob bei beiden Mannschaften irgendwie die Luft raus war. Dennoch erhöhte der KEV in der 46. Minute nach schöner Vorarbeit von Marc Schaub auf 4:0. Eine Nachlässigkeit in eigener Überzahl brachte dann in der 51. Minute ein Konter der Rosenheimer ein, die diesem zum 4:1 durch Anton Perl nutzten. 11 Sekunden vor dem Ende war es dann nochmals Christian Kretschmann, der den alten Toreabstand zum 5:1-Endstand wieder herstellte. „Wir haben hier heute ein gutes Spiel gesehen. Das hatte schon etwas an Play-off-Charakter“, stellte Co-Trainer nach der Partie fest.