Jungadler stehen erneut im DNL-Finale

DNL kompakt - Ergebnisse und StatistikenDNL kompakt - Ergebnisse und Statistiken
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einem Arbeitssieg beim 5:3 im zweiten Halbfinalduell gegen den EV Landshut stehen die Mannheimer Jungadler zum vierten Mal in Folge im Finale der Deutschen Nachwuchs-Liga. Finalgegner sind die Eisbären Juniors aus Berlin, die überraschend den Vorrundensieger aus Bad Tölz zwei Mal mit 5:2 bezwangen. Das erste Finalspiel findet am kommenden Mittwoch in Berlin statt. Am Ostersamstag um 17 Uhr empfangen die Jungadler die Gäste aus Berlin zum zweiten Duell.

Nach dem relativ deutlichen 6:1-Sieg im ersten Halbfinalspiel in Landshut machten die Cannibals den Jungadlern den Weg ins Finale nicht leicht. Nach 82 Sekunden gingen die Gäste aus Niederbayern mit 0:1 in Führung. Zwar kamen die Jungadlern mit zwei Toren ins Spiel zurück, doch beim 2:2-Ausgleich der Gäste noch im ersten Drittel liess sich die Mannschaft von Trainer Helmut de Raaf wie beim 0:1 auskontern.

Auch die 3:2-Führung im zweiten Abschnitt verlieh den Jungadlern keine Sicherheit, vor allem in den Zweikämpfe im eigenen Drittel hatten die Mannheimer ihre Probleme gegen die Gäste, das verdiente 3:3 nach 40 Minuten war die Folge.

Erst im letzten Drittel konnten die Mannheimer den Vorrundendritten besser unter Druck setzen. Beim vorentscheidenden 4:3 durch Arturs Kruminsch kämpften die Kurpfälzer die Scheibe regelrecht über die Torlinie - den Gästen war die Enttäuschung nach dem vierten Gegentreffer deutlich anzusehen. Erst das 5:3 ins leere Landshuter Tor eine Minute vor Ende brachte die endgültige Entscheidung zugunsten des Titelverteidigers. (adler-mannheim.de)