Iserlohns Jugend siegt in Essen

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Nachdem die Spiele in der Vorrunde nach  Penaltyschießen verloren wurden sollte es diesmal in Essen besser für die Young

Roosters laufen.

Das Spiel begann auf Augenhöhe. Die Moskitos und die

Iserlohner schenkten sich keinen Quadratmeter Eis. Das Glück des tüchtigen

hatten die Iserlohner auf Ihrer Seite. In der 17. Spielminute, nach einem Schuss

von Marc Polter, rutschte die Hartgummischeibe unglücklich für den bis dahin

Fehlerfreien Torhüter der Moskitos zum 0:1 in das Tor. Trotz doppelter Unterzahl

der Young Roosters konnten die Gastgeber aus Essen keinen Torerfolg im ersten

Spielabschnitt erzielen.

Nach der ersten Pause ergab sich ein anderes Bild. Die

Mannschaft vom Westbahnhof erhöhte den Druck auf das Tor der Iserlohner. Die

Moskitos konnten, trotz numerischer Unterzahl,

zweimal alleine auf das Tor der Waldstädter laufen.

Torsteher Jonas Langmann war hellwach und hielt mit seinen Big Saves die

Roosters im Spiel. In der 29. Spielminute wurde er jedoch von einem verdeckten

Schlagschuss der Moskitos überwunden. Der Essener Ausgleich war jetzt hoch

verdient. So ging es in die zweite Pause.

Nach der Pause lief das Spiel weiterhin rauf und runter.

Bis in der 46. Spielminute Denis Erdelan zum 1:2 einnetzte. Trotz reklammierens

der Moskitos Essen, sie sahen ein Torraumabseits, erkannten die Schiedsrichter

auf Tor. Jetzt war der Knoten geplatzt und die Young Roosters kamen immer besser

ins Spiel. Durch Frustabbau eines Essener Spielers konnten die Iserlohner  fünf

Minuten in Überzahl spielen. Treffer 3 der Roosters ging wiederum an Marc Polter

der ein Zuspiel von Daniel Roosen und Stefan Streser verwandeln konnte. Kaum

zwei Spielminuten später traf dann in Minute 48 Denis Erdelean zum 1:4. Jetzt

war das Spiel entschieden und die Roosters verteidigten die Führung geschickt.

In der 57. Spielminute konnte Schülerspieler Maximilian Faber noch auf 1:5

Endstand erhöhen.

Somit sind die Young Roosters wieder einen schritt näher

zum Titelgewinn. Schon nächsten Samstag, den 8. März, kommt es zum letzten

Heimspiel der Jugend in der Saison 2007/2008. Dann sind um 11.00 Uhr die Essener

Moskitos, zum Rückspiel in der Meisterrunde, zu Gast.

Die Fans der Roosters, sind bei freiem Eintritt herzlich

eingeladen, die Jugend auf den Weg zum Meistertitel zu Unterstützen.

 

 

Strafen: Moskitos 19+10   Iserlohn

10+10

Nachdem die Spiele in der Vorrunde nach  Penalty

schießen verloren wurden sollte es diesmal in Essen besser für die Young

Roosters laufen.

Das Spiel begann auf Augenhöhe. Die Moskitos und die

Iserlohner schenkten sich keinen Quadratmeter Eis. Das Glück des tüchtigen

hatten die Iserlohner auf Ihrer Seite. In der 17. Spielminute, nach einem Schuss

von Marc Polter, rutschte die Hartgummischeibe unglücklich für den bis dahin

Fehlerfreien Torhüter der Moskitos zum 0:1 in das Tor. Trotz doppelter Unterzahl

der Young Roosters konnten die Gastgeber aus Essen keinen Torerfolg im ersten

Spielabschnitt erzielen.

Nach der ersten Pause ergab sich ein anderes Bild. Die

Mannschaft vom Westbahnhof erhöhte den Druck auf das Tor der Iserlohner. Die

Moskitos konnten, trotz numerischer Unterzahl,

zweimal alleine auf das Tor der Waldstädter laufen.

Torsteher Jonas Langmann war hellwach und hielt mit seinen Big Saves die

Roosters im Spiel. In der 29. Spielminute wurde er jedoch von einem verdeckten

Schlagschuss der Moskitos überwunden. Der Essener Ausgleich war jetzt hoch

verdient. So ging es in die zweite Pause.

Nach der Pause lief das Spiel weiterhin rauf und runter.

Bis in der 46. Spielminute Denis Erdelan zum 1:2 einnetzte. Trotz reklammierens

der Moskitos Essen, sie sahen ein Torraumabseits, erkannten die Schiedsrichter

auf Tor. Jetzt war der Knoten geplatzt und die Young Roosters kamen immer besser

ins Spiel. Durch Frustabbau eines Essener Spielers konnten die Iserlohner  fünf

Minuten in Überzahl spielen. Treffer 3 der Roosters ging wiederum an Marc Polter

der ein Zuspiel von Daniel Roosen und Stefan Streser verwandeln konnte. Kaum

zwei Spielminuten später traf dann in Minute 48 Denis Erdelean zum 1:4. Jetzt

war das Spiel entschieden und die Roosters verteidigten die Führung geschickt.

In der 57. Spielminute konnte Schülerspieler Maximilian Faber noch auf 1:5

Endstand erhöhen.

Somit sind die Young Roosters wieder einen schritt näher

zum Titelgewinn. Schon nächsten Samstag, den 8. März, kommt es zum letzten

Heimspiel der Jugend in der Saison 2007/2008. Dann sind um 11.00 Uhr die Essener

Moskitos, zum Rückspiel in der Meisterrunde, zu Gast.

Die Fans der Roosters, sind bei freiem Eintritt herzlich

eingeladen, die Jugend auf den Weg zum Meistertitel zu Unterstützen.

 

 

Strafen: Moskitos 19+10   Iserlohn

10+10