Iserlohner DNL-Team in Kanada

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine Woche weilte das DNL-Team des Iserlohner EC in Kanada und nahm auf Einladung des Veranstalters an einem AA-Turnier in Montreal teil. Die Sauerländer verloren ihre drei Gruppenspiele, gewannen zum Abschluss ein Freundschaftsspiel gegen die Gastgeber Midget de St. Léonard mit 5:2 und nahmen durchweg positive Erinnerungen mit. „Die kleine Eisfläche stellt besondere Anforderungen an die Handlungsschnelligkeit, das Passspiel und das Zweikampfverhalten. Unsere Spieler haben hier eine Menge gelernt“, so der sportliche Leiter Klaus Schröder. Zum Programm gehörte auch die Besichtigung der 21.000 Zuschauer fassenden Bell Arena, der Heimspielstätte der Montreal Canadiens. Bleibende Erinnerungen für die jungen Spieler und ihre Begleiter sind garantiert.