Haie gewinnen NRW-Duell beim Krefelder EV

Kölner ECKölner EC
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach einem vorsichtigen Abtasten in den ersten Minuten nutzten die Gastgeber eine Überzahlchance zur 1:0-Führung. Das zweite Drittel gehörte eindeutig den Haien. In der 25. Minute bejubelten sie noch zu früh den vermeintlichen Ausgleich, der Schiedsrichter hatte den Puck nicht hinter der Linie gesehen. Drei Minuten später aber fälschte Marius Schmidt einen Schuss des Verteidigers Jannik Moser zum 1:1 ab und in der 35. Minute brachte Verteidiger Christian Scharr die Gäste in Führung. Mit einer Glanzparade verteidigte Torhüter Sebastian Kinader den Vorsprung in der 40. Minute.

Turbulent ging es im Schlussdrittel zu. Zunächst scheiterte Dennis Palka knapp bei dem Versuch, auf 3:1 zu erhöhen. Sekunden später herrschte Entsetzen auf der Kölner Bank und bei den mitgereisten Anhängern, als der Schiedsrichter Christian Scharr vom Eis schickte. Kniecheck lautete die Begründung für die Fünf-Minuten-Strafe samt Spieldauer. Die lautstarken Reklamationen auf der Kölner Bank bedachte der Unparteiische mit zwei zusätzlichen Strafminuten, das folgenden 5:3-Überzahlspiel nutzten die Krefelder schnell zum Ausgleich.

Rodion Pauels nahm seine Auszeit, ordnete sein Team neu und so überstanden die Haie die restliche Unterzahl ohne weiteres Gegentor. Kaum wieder komplett, vergab Niklas Solder zunächst aus aussichtsreicher Position, machte es dann aber zwei Minuten besser, als er ein schönes Zuspiel von Patrick Raaf-Effertz zum 3:2 verwertete. Die Haie lauerten nun auf Konterchancen und erhielten sie. Einen Steilpass von Maik Blankart erlief sich Dennis Swinnen und erhöhte auf 4:2.

Dabei blieb es und nach 60 spannenden Minuten feierten die Kölner Spieler den ersten Sieg in der Meisterschaftsrunde. „Der Sieg war verdient, die Mannschaft hat hervorragend gekämpft“, sprach Rodion Pauels seinem Team ein dickes Komplement aus.

Am kommenden Mittwoch spielen die Junghaie in der KA2 um 19 Uhr gegen den Heilbronner EC/Jungadler. Samstag gastiert dann die Düsseldorfer EG an der Gummersbacher Straße (17 Uhr).

Tore: 1:0 (8:00) Christian Kretschmann (Oliver Mebus), 1:1 (27:27) Marius Schmidt (Jannik Moser/5-3), 1:2 (34:48) Christian Scharr (Niklas Solder), 2:2 (46:30) Christian Kretschmann (5-3), 2:3 (54:30) Niklas Solder (Patrik Raaf-Effertz), 2:4 (56:35) Dennis Swinnen (Maik Blankart). Strafen: Krefeld 14, Köln 39.

Einen Tag vor diesem Spiel hatten die Verantwortlichen und Anhänger des KEC „Die Haie“ e.V. ebenfalls Anlass zum jubeln. Während des DEL-Spiels gegen Augsburg übergab Heiko Weissinger als Organisator eines Golf-Turniers den Reinerlös in Höhe von 7500 Euro an den Vereinspräsidenten Reiner Maedge. An dem Turnier hatten unter anderem einige ehemalige Spieler der Kölner Haie wie Udo Kießling und Thomas Brandl teilgenommen.