Gründung der Hamburg MusketeersNeuer Eishockeyverein zur Förderung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen

Gründung der Hamburg MusketeersGründung der Hamburg Musketeers
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Als Vizepräsidenten wurden Prof. Dr. Klaus-Michael Braumann vom Institut für Sport- und Bewegungsmedizin in Hamburg sowie der Unternehmer Sven Hansen aus Hamburg ernannt. Im Verwaltungsbeirat des neu gegründeten Vereins sitzen unter anderem der Hamburger PR- und Medienexperte Wolfgang Raike sowie der auf Sportmerchandise-Artikel spezialisierte Textilhändler Axel Bertels. 

Mehr als nur ein Verein

Die Hamburg Musketeers sind nicht einfach ein weiterer Sportverein unter vielen in der Hansestadt: „Unser besonderes Anliegen ist es, auch Kindern aus finanziell nicht so starken Familien die Möglichkeit zu geben, Eishockey zu spielen“, so Capla. „Das Motto dabei lautet: ‚Alle für einen, einer für alle‘. Dieser Gedanke soll jedoch über das reine Eishockeyspielen hinausgehen und eine allgemeine Förderung und Ausbildung der Nachwuchsspieler umfassen.“ Der neue Präsident der Hamburg Musketeers sieht seinen Verein als Ergänzung zu dem etablierten Eishockeyclub Hamburg Freezers e. V. „Bei uns können die Kids auch mittrainieren, wenn sie keine Mitglieder sind. Das Entscheidende dabei sind ihre Leistungsbereitschaft sowie ihre Begeisterung für den Sport“, so Capla. Die Zielgruppe grenzt er dabei klar ein: Angesprochen sind junge Eishockeyspieler ab Jahrgang 2005, die bei den Hamburg Musketeers gefördert werden sollen.

 Unterstützung von den ganz Großen

„Mir liegt es sehr am Herzen, dass auch Jungen und Mädchen aus Hamburg bei uns trainieren, deren Eltern keine teuren Vereinsgebühren zahlen können“, so Alexander Barta, der von 2005 bis 2011 Spieler bei den Hamburg Freezers war und sich nun bei den Hamburg Musketeers engagiert. Und auch sein ehemaliger Freezers-Kollege Martin Walter ist Mitglied des neu gegründeten Vereins. Die beiden Eishockeygrößen wollen als Gasttrainer ihr Wissen an die kleinen Nachwuchsspieler weitergeben und den Verein mit ihrem Know-how und ihrer Erfahrung unterstützen. „Die Arbeit mit den ganz Kleinen macht nicht nur einen Riesenspaß – sie ist auch von enormer Wichtigkeit, um Talente frühzeitig zu fördern und ihnen so den Weg für eine Karriere im Eishockeysport zu ermöglichen“, so Martin Walter.

Über die Hamburg Musketeers

Unter dem Namen Hamburger Eishockey Academy e. V. – Hamburg Musketeers wurde im Juni ein neuer Verein zur Förderung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen im Eishockeysport gegründet. Die Hamburg Musketeers haben es sich zur Aufgabe gemacht, auch Kinder aus einkommensschwachen Familien zu unterstützen und ihnen eine professionelle Eishockey-Ausbildung zu ermöglichen. Präsident der Hamburg Musketeers ist Boris Capla, der in Hamburg durch seine Tätigkeit als Geschäftsführer bei den Hamburg Freezers bekannt geworden ist.

U11-Stürmer Tobias Krestan wurde Spieler des Turniers in Chomutov
Die RotenTeufel beim Picaroon Cup in Tschechien

​Weihnachten vorbei und das neue Jahr vor der Tür. Zeit für eine Reise der besonderen Art: Bad Nauheims U11 rollte zum Turnier nach Nordböhmen. Die Piraten aus Chomu...

Nachwuchs wieder erstklassig
U20-WM: 6:1-Erfolg - U20-Auswahl macht den Aufstieg perfekt!

Die deutsche U20-Nationalmannschaft feiert den Aufstieg in die Top-Division - als bester deutscher Spieler des Turniers wurde Moritz Seider ausgezeichnet. ...

4-Nationen-Turnier in St. Gallen (Schweiz)
U18-Frauen: Erste Länderspiele der Saison

Tommy Kettner, U18 Frauen-Bundestrainer: „Mit neu formiertem Team gegen starke Gegner!“...

Hauptpreis ist eine Trainingseinheit mit dem deutschen Eishockeyspieler des Jahrhunderts
Für den guten Zweck: Weihnachtsaktion der Erich-Kühnhackl-Stiftung

Wunschzettel schreiben und auf ein wenig Glück hoffen....

Der DEB veröffentlicht die Staffeleinteilungen für die kommende Saison
DEB-Nachwuchsligen: Einteilung der DNL U20- und U17-Staffeln für die Saison 2018/19

Erstmals tritt die Reform zur Neustrukturierung der Altersklassen in Kraft...