Gelungener Saisonauftakt in Rosenheim

Gelungener Saisonauftakt in RosenheimGelungener Saisonauftakt in Rosenheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Drittel wirkten die Krefelder Spieler etwas zerfahren, während Rosenheim besser in Schwung kam. Die Folge davon war das Überzahltor  der Rosenheimer durch Raimund Hilger in der neunten Minute. Der KEV blieb zwar weiter am Drücker, stellte sich aber vor dem Rosenheimer Tor etwas umständlich an.  Im zweiten Drittel hatten die Gäste aus der Seidenstadt dann wesentlich mehr vom Spiel und es roch förmlich nach dem Ausgleich. Dank Timo Herden im Rosenheimer Tor hielt jedoch die knappe Führung des Sportbundes auch im torlosen Mittelabschnitt stand. Im letzten Drittel wurde der KEV dann nach zwei Minuten mit dem 1:1 Ausgleich belohnt. Patrick Klöpper war nach einem ersten Schuss auf das Rosenheimer Gehäuse schneller als seine Gegner zur Stelle, um den Puck über die Linie zu befördern. Doch die Freude währte nicht lange. 21 Sekunden später ging Rosenheim durch Dennis Reimer abermals in Front. Danach entwickelte sich die Partie zu einem Geduldspiel.

Die Krefelder Spieler kontrollierten das Geschehen auf dem Eis und es war nur eine Frage der Zeit, wann  die Führung der Gastgeber abermals egalisiert werden konnte. Dies war dann Kevin Orendorz in der 49. Minute mit dem zweiten Krefelder Treffer vorbehalten. Nun war der KEV dran und wollte auch mehr. Während der KEV mit vier Blöcken zu Beginn der Partie das Tempo ziemlich hochhalten konnte, machte sich nun auf Rosenheimer Seite der dünne Kader bemerkbar. Fünf Minuten vor dem Ende sorgte Christian Kretschmann mit dem 3:2 für den ersten Todesstoß an die Rosenheimer. Die Gastgeber setzten gegen Ende nochmals alles auf eine Karte und nahmen den Torhüter zugunsten eines sechsten Feldspielers raus. Die Gastgeber hatten jedoch die Rechnung ohne Artem Klein gemacht, der fünf Sekunden vor der Schlusssirene ins leere Tor zum 4:2-Endstand traf. „Wir haben einfach zu viele Schüsse auf das Rosenheimer Tor gemacht, ohne dass was Brauchbares herauskam. Aber das ist nun mal so beim ersten Saisonspiel. Hauptsache wir haben die drei Punkte im Sack, mit denen ich nicht gerechnet hatte“, zeigte sich KEV-Trainer Ralf Hoja zufrieden mit dem gelungenen Saisonauftakt in Rosenheim.