ESVK chancenlos gegen Regensburg – Spielabsage in LandshutESV Kaufbeuren

ESVK chancenlos gegen Regensburg – Spielabsage in LandshutESVK chancenlos gegen Regensburg – Spielabsage in Landshut
Lesedauer: ca. 1 Minute

Diese gingen durch ein Unterzahltor in der siebten Minute in Führung, in der 15. Spielminute gelang in Überzahl das 0:2. Hoffnung auf die Wende im Spiel keimte im Mittelabschnitt nur kurz auf, als Jonas Lautenbacher den Torabschluss suchte und Thomas Heger im Nachschuss den Anschlusstreffer erzielte. Keine 60 Sekunden später stellten dann allerdings die Gäste den alten Vorsprung von zwei Toren wieder her und erhöhten kurz vor Drittelende sogar auf 1:4. Auch im letzten Drittel ließen die Regensburger nichts anbrennen und spielten das Spiel souverän herunter, wobei ihnen noch drei weitere Tore gelangen.

ESVK-Trainer Nokelainen war nach dem Spiel logischerweise sehr unzufrieden: „Wir wussten zwar, dass wir auf einen guten Gegner treffen werden, unsere Fehlerquote war aber von Anfang an viel zu hoch, um hier mitzuhalten. In der nächsten Woche werden wir weiter hart arbeiten, um uns in den nächsten Spielen besser zu präsentieren."

Das Sonntagsspiel beim EV Landshut musste auf Grund eines Kommunikationsproblems in der Logistik bei der Anreise abgesagt werden. Ob der ESVK den Gastgebern die Punkte kampflos überlassen muss, ist noch offen.

Am nächsten Wochenende trifft das DNL-Team zweimal auf die Starbulls Rosenheim, am Samstag um 19 Uhr in der heimischen Sparkassen-Arena, tags darauf um 14 Uhr im Rosenheimer Kathrein-Stadion.