Erster Sieg unter Dach und Fach

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Spiel der U-20-Weltmeisterschaft der Division. I (vormals B-WM) im slowenischen Bled feierten unsere Jung-Cracks einen klaren 8:1-Sieg (4:1, 2:0, 2:0) gegen Japan . In der heutigen Pressemitteilung sagte Bundestrainer Ernst Höfner: „Das erste Turnierspiel ist immer mit das schwerste. Die Japaner waren gut vorbereitet und haben bis zuletzt gekämpft. Umso mehr freue ich mich, dass wir uns so deutlich durchsetzen konnten. Eine Umstellung ist ganz klar die strenge Regelauslegung und die damit verbundenen zahlreichen Strafzeiten. Auf das ständige Über- und Unterzahlspiel muss man sich erst einmal einstellen. Ich bin mit dem Auftakt aber sehr zufrieden.“ Einen Tag vor Beginn des Turniers musste der erst in dieser Woche nachnominierte Michael Hrstka krankheitsbedingt (hohes Fieber) bereits die Heimreise antreten. Für ihn wurde Stefan Langwieder nachnominiert. Das zweite Turnierspiel findet am morgigen Montag, dem 12. Dezember (Beginn: 13.00 Uhr), gegen Frankreich statt.

Statistik: Tore: 1:0 (9;14) Gawlik (Gogulla, 4:5), 2:0 (10;15) Kramer (Danner, 4:5), 3:0 (17;54) Schietzold (Martens), 3:1 (18;13) Kuji (Sakagami), 4:1 (19;33) Danner (Tepper), 5:1(22;30) Müller (Gogulla, 5:4), 6:1 (37;17) Schütz (Cespiva), 7:1 (47;00) Müller (Schietzold), 8:1 (50;26) Gogulla, Strafminuten: Deutschland 28, Japan 20.