Ersatzgeschwächt nach Iserlohn

Schwarzes Wochenende für den KEVSchwarzes Wochenende für den KEV
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum letzten Meisterschaftspiel in diesem Jahr muss die DNL-Mannschaft des Krefelder EV nochmals am Samstag ab 18.30 Uhr an den Seilersee beim Iserlohner EC antreten. Für die Mannschaft von KEV-Trainer Ralf Hoja müsste das Auswärtsspiel im Normalfall ein Pflichtsieg werden. Seit dem letzten Wochenende plagen sich die Schwarz-Gelben jedoch nicht nur mit Verletzungensorgen rum. Neben der Abstellung von Julian van Lijden für die niederländische Nationalmannschaft musste während der Woche auch so mancher Nachwuchsspieler krankheitsbedingt auf das Training verzichten. Für Hoja ist es also derzeit keine einfache Aufgabe, einen konkurrenzfähigen Kader auf die Beine zu stellen. Dennoch blickt er optimistisch auf die kommende Partie: „Wir wollen gegen Iserlohn den Anschluss nach oben nicht verlieren und daher wird auch alles getan, damit ein Sieg herausspringt.“