DNL: Zwei Niederlagen für die StarbullsAugsburg und Ingolstadt gewinnen

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Besonders die AEV-Reihe mit Jonas Mikulic, Marco Sternheimer, und Tim Bullnheimer bekamen die Rosenheimer nicht in den Griff, und so erzielten diese drei Augsburger fünf der sechs Treffer in den ersten beiden Dritteln. Die beiden Rosenheimer Tore erzielte Dennis Ladigan zum zwischenzeitlichen 1:2 und 2:4. Während Augsburg mit vier Reihen agieren konnte, war es den Starbulls erneut nur möglich drei Blöcke aufzubieten.

Bei Aufsteiger Ingolstadt gab es für die Schädler-Schützlinge auch am Sonntag nichts zu holen – trotz eines deutlichen Chancenübergewichts. Den 0:1-Rückstand konnte Matthias Nowak zwar noch im ersten Drittel egalisieren, im Mittelabschnitt entschieden die Schanzer die Partie durch zwei Treffer aber dann für sich.

Chance zur Wiedergutmachung haben die Schützlinge von Thomas Schädler erst wieder in zweiWochen; am kommenden Wochenende pausiert die Liga.

4-Nationen-Turnier in St. Gallen (Schweiz)
U18-Frauen: Erste Länderspiele der Saison

Tommy Kettner, U18 Frauen-Bundestrainer: „Mit neu formiertem Team gegen starke Gegner!“...

Der DEB veröffentlicht die Staffeleinteilungen für die kommende Saison
DEB-Nachwuchsligen: Einteilung der DNL U20- und U17-Staffeln für die Saison 2018/19

Erstmals tritt die Reform zur Neustrukturierung der Altersklassen in Kraft...

DNL-Titel geht an die Jungadler Mannheim
Schüler der Starbulls Rosenheim sind erneut Deutscher Meister

​Mit einem 5:2-Finalsieg über die Eisbären Berlin Juniors beim Endturnier in Bad Tölz feierten die Schüler (U16) der Starbulls Rosenheim den Gewinn der deutschen...

Team Germany beim größten internationalen Nachwuchsturnier für 11- bis 12-Jährige in Kanada
Eishockeyschule: Ex-Profi Marc Garthe macht Träume wahr

Die Canadian Elite Hockey-Academy in Braunlage im Harz findet seit Jahren großen Zuspruch....

Vom Virus infiziert
Eine Eishockey-Familie

Am 5. Dezember war der Tag des Ehrenamtes. Das nahmen wir zum Anlass, einen Blick in eine Eishockeyfamilie zu werfen. Allerdings ist das eher eine außergewöhnliche u...