DNL: Zwei Iserlohner Niederlagen in Bad Tölz

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einer neunstündigen staugeplagten Anfahrt trat das DNL-Team des Iserlohner EC beim Bad Tölz an. In beiden Spielen mit dem ECT setzte es für die Sauerländer allerdings eine Niederlage. Am Samstag unterlag der IEC mit 2:9 (0:1, 1:4, 1:4), am Sonntag mit 0:4 (0:0, 0:2, 0:2). Die Gäste, die auf drei Stammspieler verzichten mussten, konnten jeweils die beiden Auftaktdrittel der Spiele offen gestalten. Am Samstag gelang zu Beginn des zweiten Drittel gar der Ausgleich durch René Sting. Tor Nummer zwei durch Sven Schlicht war jedoch nur noch Kosmetik. Spiel zwei lief besser, obwohl Iserlohn ohne eigenes Tor blieb. Jonas Langmann im Gästetor bot im zweiten Spiel eine starke Leistung.