DNL: Sieg gegen Landshut

Rote Laterne in Füssen gelassenRote Laterne in Füssen gelassen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das DNL-Team der Starbulls Rosenheim ist wieder in der Erfolgsspur. Nach den beiden Niederlagen beim Krefelder EV (vor zwei Wochen) gewannen die Schützlinge von Tom Schädler und Tommy Kettner am Samstag gegen den EV Landshut mit 4:3.

Mit vier Reihen traten beide Mannschaften zu diesem Derby an, wobei die Rosenheimer auf Marius Möchel (krank), Raphael Walz und Raphael Tarkusch verzichten mussten. In der sechsten Minute schickte Hauptschiedsrichter Ulpi Sicorschi einen Landshuter auf die Strafbank und gleich das erste Powerplay nutzte Tobias Kofler zum 1:0 für die Starbulls. Nach einem überstandenen Unterzahl kamen die Hausherren in der 15. Minute zum zweiten Überzahlspiel, in dem sie sich allerdings einen Abwehrfehler leisteten und Tobias Rieder für die Gäste zum Ausgleich traf.

Im Mittelabschnitt erzielte zunächst Dennis Schütt in numerischer Überlegenheit per Schlagschuss das 2:1 für Rosenheim (25.), 90 Sekunden später erhöhte Maximilian Merz mit seinem ersten Punktspieltreffer auf 3:1. Mitte des zweiten Drittels musste wiederum ein Landshuter auf die Strafbank, die Hausherren leisteten sich erneut einen groben Schnitzer und wieder war es Rieder, der für die Niederbayern in Unterzahl einnetzte.

In Minute 46 sorgte Kofler nach schönem Zuspiel von Fabian Zick für das 4:2, in der 51. Minute hatte Raphael Bernegger bei einem Pfostenschuss Pech. Danach verpassten die Grün-Weißen bei einem Powerplay die endgültige Entscheidung. Kaum waren die Gäste komplett, verkürzten sie durch Leopold Tausch auf 4:3 (55.). Zweieinhalb Minuten vor dem Ende kassierte mit Marius Fürbeck ein Rosenheimer eine Strafzeit, doch dem EVL gelang kein vernünftiger Spielaufbau mehr, wodurch Zick sogar zwei Möglichkeiten für die Starbulls hatte. So blieb es beim knappen, aber verdienten Sieg für die Oberbayern.

Am kommenden Wochenende steigen die beiden letzten Spieltage vor Beginn der Play-off-Runde. Dabei treffen die Starbulls im Kathrein-Stadion am Samstag um 17.30 Uhr auf die Kölner Junghaie und am Sonntag um 10.30 Uhr auf die Düsseldorfer EG.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!