Derbysieg in Bad Tölz

Derbysieg in Bad TölzDerbysieg in Bad Tölz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Regelrecht überfahren mussten sich die Tölzer, für die es im zweiten Match die zweite Niederlage bedeutete, im ersten Drittel vorgekommen sein, denn die Starbulls erzielten zwischen der fünften und achten Minute drei Treffer und führten somit schnell mit 3:0. Die Torschützen hießen Florian Gaschke, Manuel Hillinger und Mario Worack. 65 Sekunden vor der ersten Pause setzte Benjamin Zientek das 4:0 obendrauf. Endgültig schien der Deckel auf dem Rosenheimer Sieg drauf zu sein, als Luft in Minute 25 in Überzahl das 5:0 markierte. Doch dann kam der Schlendrian ins Spiel der Grün-Weißen, die von der 33.Minute bis zur zweiten Drittelpause nicht nur unnötige Strafzeiten, sondern auch drei Gegentore kassierten. Christian Heller verkürzte durch zwei Powerplaytreffer (33. und 38.Minute) auf 2:5, Nico Fissekis gelang nur eine Minute später das 3:5 und die Gastgeber waren wieder im Spiel. Im Schlussabschnitt sahen die knapp 100 Zuschauer in Bad Tölz wieder konzentrierte Starbulls, die durch weitere Treffer von Hillinger (43.), Zientek (54.) und Maximilian Merz (56.) einen doch noch klaren 8:3-Erfolg herausschossen.