Das nächste Sechs-Punkte-Wochenende Krefelder EV

Das nächste Sechs-Punkte-Wochenende Das nächste Sechs-Punkte-Wochenende
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zunächst standen sich die beiden Teams am Samstag gegenüber und bereits in dieser Partie zeigten die Schwarz-Gelben eine starke Leistung. Schon zu Beginn des Spiels war klar, dass sich die Jungs von KEV-Trainer Elmar Schmitz einiges vorgenommen hatten, denn immer wieder rollten schnelle Angriffe auf das Landshuter Tor.

Es dauerte jedoch bis zur 15. Spielminute, ehe Lucas Leuschner seine Farben mit 1:0 in Führung brachte. Nur etwas mehr als zwei Minuten später klingelte es erneut im Kasten der Niederbayern, diesmal war Marcel Pfänder zur Stelle. Auch im zweiten Drittel machten die Jungs vom Niederrhein dort weiter, wo sie im ersten Drittel aufhörten. Immer wieder tauchten sie gefährlich vor dem Tor der Bayern auf, doch der Landshuter Goalie Messerer hielt zunächst seinen Kasten sauber. Auch sein Gegenüber Lucas Di Berado zeigte eine starke Leistung und ließ die Landshuter Stürmer schier verzweifeln. Das Krefelder Team überstand zwei Unterzahlsituationen schadlos und arbeitete hochkonzentriert weiter. In der 33. Spielminute nutzte der KEV ein doppeltes Überzahlspiel eiskalt aus. Julius Bauermeister und Kevin Neumüller setzten Janek Seemann schön in Szene und der Puck zappelte erneut im Tor der Gäste. Drei Minuten später war der Landshuter Schlussmann erneut geschlagen. Wieder in Überzahl agierend zogen die Schwarz-Gelben ihr Powerplay auf und so war es erneut Janek Seemann, der zum 4:0 traf. Eine Sekunde vor Drittelende waren die Krefelder erneut erfolgreich. Nach sehenswerter Vorarbeit durch Kai Laux und Gregor Kubail stand Kapitän Johanne Feuerpfeil goldrichtig und es stand 5:0. Im letzten Drittel schalteten die Krefelder nun merklich einige Gänge zurück und besannen sich auf die Defensive. In der 59. Minute erzielte Oliver Granz in Überzahl den einzigen Landshuter Treffer des Wochenendes.

Auch das zweite Aufeinandertreffen mit dem EV Landshut am Sonntagvormittag endete mit einem hochverdienten Sieg für das Krefelder Team. Wie bereits am Samstag Lucas Di Berado wusste auch Friedrich Hartung im Tor der Schwarz-Gelben zu überzeugen. In der zehnten Minute traf Peter Balazs-Szabolcz zur Führung. Vier Minuten vor dem Ende des ersten Drittels war der gebürtige Rumäne wieder zur Stelle und versenkte die Scheibe erneut im Landshuter Tor.

Im zweiten Drittel übernahmen die Krefelder erneut das Kommando und prüften den Landshuter Goalie ein ums andere Mal. Es dauerte keine sechs Minuten, ehe der Puck erneut im Tor des niederbayrischen Teams untergebracht war. Lucas Leuschner war mit dem 3:0 zur Stelle.

Das letzte Drittel lief noch keine drei Minuten, als der Krefelder Anhang erneut jubeln durfte. Lucas Leuschner erzielte das Tor zur 4:0-Führung. Als dann in der 46. Spielminute das nächste Krefelder Tor zum 5:0 durch Peter Balazs-Szabolzc Peter fiel, war jeglicher Zweifel an einem zweiten Sieg gegen Landshut verflogen.