„Canada Elite Stars“ trainierten mit den Young RoostersIserlohner EC

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die offizielle Begrüßung durch IEC-Nachwuchs-Vize Torsten Busch fand Sonntagnachmittag vor der Eishalle am Seilersee statt. Die „Ahornblätter“, die von rund 30 Eltern begleitet wurden staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, dass es kanadische Soldaten in den 1950er Jahren waren, die ihren Lieblingssport nach Deilinghofen brachten. Auch dass das Ahornblatt lange Zeit Teil des offiziellen ECD-Logos war und übergroß die Eissporthalle schmückt entzückte die Gäste. Nach der Begrüßung gab es noch eine Besichtigung der Eissporthalle. Nach dem Austausch von Geschenken und einem Trikottausch ging es abends zu einer gemischten Spiel- und Trainingseinheit aufs Eis nach Unna.

Hier trainierten die kanadischen Kids gemeinsam mit den Young Roosters unter der Anleitung von Kelly Reed und Roosters-Co-Trainer Jari Pasanen. Dieser stellte sich kurzfristig zur Verfügung, denn auch sein Sohn Tommy, der bei den Young Roosters spielt, war dabei. Nach der Eiszeit freuten sich die Gäste über ein gelungenes Barbecue mit „German Bratwurst“ und „German Beer“ – Letzteres freilich nur für die Erwachsenen. Am Montag stand eine weitere Eiszeit in Köln auf dem Programm. Am Dienstag verabschiedete sich die kanadische Gruppe dann Richtung Prag. Hier nehmen die Kanadier derzeit an einem internationalen Nachwuchsturnier teil. Ihre zwei Tage in Iserlohn und die ihnen entgegengebrachte Gastfreundschaft wird ihnen, so versicherten sie ausdrücklich, noch lange in Erinnerung bleiben.