Berlin rüstet sich für DNL FinalturnierNachwuchs-Meisterschaft

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir sind sehr stolz, die besten Spieler von Morgen schon heute im Welli sehen zu können“, betonte Sven Felski, Vorstandsvorsitzender des Eisbären Juniors Berlin e.V., auf einer eigens einberufenen Pressekonferenz gestern Abend. Zum ersten und vermutlich auch zum letzten Mal wird in dieser Saison der Sieg der DNL-Meisterschaft nicht über normale Playoffs entschieden. Die beiden besten Mannschaften der Hauptrunde qualifizieren sich automatisch für das Turnier in Berlin. Die Plätze Drei bis Zehn spielen die restlichen vier Teilnehmer im Format „Best of Three“ aus. Die Jungadler Mannheim und das DNL Team der Kölner Haie sind bereits sicher qualifiziert. Rechnerisch keine Möglichkeit hat der Augsburger EV und die HSV Young Freezers. Zwischen den anderen Mannschaften geht es an den letzten vier Spieltagen darum, sich eine gute Ausgangslage für die Qualifikation zu holen.

Die Qualifikations-Phase beginnt direkt nach dem letzten Spieltag der DNL-Hauptrunde, welche am 06. März beendet wird.

In Berlin werden die Mannschaften dann in zwei Gruppen á drei Mannschaften gelost. Nach jeweils zwei Gruppenspielen ziehen die besten zwei Teams jeder Gruppe in das Halbfinale ein. Die Sieger treffen dann im Finale auf einander, ein Spiel um Platz Drei wird es nicht geben.

„Es wird hochinteressant, die besten sechs Mannschaft auf diesem Niveau, in so kurzer Zeit sehen zu können. Man wird sehen, wie die jungen Spieler mit dieser Drucksituation umgehen können“, sagte der Sportdirektor der Eisbären Berlin Stefan Ustorf am Rande des DEL-Spiels der Eisbären Berlin gegen die Krefeld Pinguine und fügte hinzu: „Ich gehe auch davon aus, dass viele meiner Kollegen hier sein werden, um sich dieses Turnier anzusehen.“

Karten für das DNL Finalturnier können ab sofort über die Eisbären Berlin erworben werden. Das Turnier-Ticket kostet 29 Euro. Für Fans, die nicht nach Berlin reisen können, ist ein Livestream Angebot auf Sportdeutschland.tv angedacht.