Maren Valenti bittet um Hilfe

Maren Valenti bittet um HilfeMaren Valenti bittet um Hilfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie bekannt, wird der Deutschland Cup 2008 vom 7. bis zum 9. November

in der Mannheimer SAP Arena in Mannheim und in der Frankfurter Eissporthalle

ausgetragen. Die ehemalige Nationalspielerin Maren Valenti  wird ihre eigens für dieses Turnier gemalten

Bilder in der SAP Arena ausstellen.  Die

Rekordtorjägerin des DEB-Teams, die mit 164 Spielen,  86 Toren, 64 Assists und damit 150 Scorerpunkten

die Torschützenliste anführt, hat als jüngste Frau überhaupt, bei der ersten

1990 Frauen-Weltmeisterschaft  der Frauen

im kanadischen Ottawa ihr Debüt gegeben. Sie hat an weiteren vier

Weltmeisterschaften, an den Olympischen Spielen in Salt Lake City 2002 und an

vier Europameisterschaften teilgenommen.

Maren Valenti leidet seit einigen

Jahren an Multipler Sklerose, der häufigsten chronisch entzündliche Erkrankung

des Nervensystems. Maren Valenti, die heute 32 Jahre jung wird, hat schon von

klein auf gemalt und entwickelte über die Jahre hinweg einen eigenen Stil und

hat sich jetzt selbst einen Arbeitsplatz geschaffen. Das einzige Problem ist,

so Maren Valenti, dass es verdammt schwer sei, konstant Bilder zu verkaufen. „Um

bekannter zu werden, brauche ich ein Atelier, das begehbar für Kunden ist. Aber

das kann ich mir momentan nicht leisten. Wenn ich ehrlich bin, krebse ich von

Monat zu Monat gerade so vor mich hin. Bin in einer echt blöden finanziellen

Situation und versuche deswegen „Hilfe“ zu bekomme.“, so die

Ex-Spielerin weiter in der heutigen DEB-Pressemitteilung.

Der DEB möchte Maren

helfen und ist bereits aktiv geworden: Beim Deutschland Cup werden in Zusammenarbeit mit dem Eissportverband Baden-Württemberg

einige von Marens Bildern ausgestellt. Es folgen weitere Ausstellungen beim Nations

Cup der Frauen in Ravensburg (2. bis 6. Januar 2009). Mit der deutschen

Sporthilfe wurde bereits Kontakt aufgenommen. Die Erich-Kühnhackl-Stiftung

sowie die Marco-Sturm-Stiftung wurde ebenfalls um Hilfe gebeten. Alle

Beteiligten haben großes Interesse daran, Maren in jeglicher Hinsicht zu

helfen.

Mehr Informationen zu Maren Valenti gibt

es auf Ihrer Homepage: www.marenvalenti.com

Foto by marenvalenti.com