Länderspiel zur Eröffnung der "Hacker-Pschorr Arena"

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Pünktlich zur Halleneröffnung wird die Deutsche Nationalmannschaft in Bad Tölz zu Gast in der neuen "Hacker-Pschorr Arena" sein. Am Mittwoch den 04. Februar wird das junge Team von Bundestrainer Hans Zach um 19:30 Uhr gegen den Nachbarn aus Österreich in der 11,3 € Millionen teuren Eis-Arena antreten, die am 30. Januar 2004 offiziell eröffnet wird.

Für den gebürtigen Tölzer Hans Zach ist dieses Spiel in der neuen Multifunktionsarena ein ganz besonderes Ereignis.

Neben der sehr engen Bindung zu seiner Heimat, er verbringt dort stets seine eishockeyfreie Zeit im Sommer, verbindet Ihn bei diesem Spiel auch das Gedenken an seinen langjährigen Förderer Hans Rampf.

"Es ist eine super Sache mit dem ersten Länderspiel in der neuen Arena eine neue Ära einzuleiten. Dieses Länderspiel möchte ich darüber hinaus meinem verstorbenen Förderer Hans Rampf widmen, der zwei Tage vor dem Länderspiel Geburtstag gehabt hätte“, so Zach.

Für Franz Reindl (Generalsekretär/Sportdirektor des DEB) war u.a. die neue Halle und die lange Tradition des Tölzer Eishockey Grund für die Vergabe des Länderspiel-Derbys. Reindl weiter: "Neben der Nähe zu unserem Länderspielgegner Österreich erwarte ich gerade durch die neue Halle und die lange Eishockey-Tradition der Tölzer Region ein echtes Eishockeyfest".

Neben dem Länderspiel erwartet die Zuschauer darüber hinaus ein buntes Rahmenprogramm - näheres hierzu wird aber noch bekannt gegeben.

Beide Mannschaftsdelegationen werden im Tölzer Hof ihr Quartier aufschlagen und vom 03. - 05.02.2004 ein Trainingslager absolvieren.