Krupp muss umstellen - Auch Hördler und Hackert fallen aus

Kader für Länderspiele in Riga fixKader für Länderspiele in Riga fix
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem bereits die Verteidiger Sascha Goc (Hannover Scorpions) und

Alexander Sulzer (DEG Metro Stars) ihre Teilnahme verletzungsbedingt

absagen mussten, ereilten Bundestrainer Uwe Krupp nun noch zwei weitere

Hiobsbotschaften:

 

Verteidiger Frank Hördler (Eisbären Berlin) muss aufgrund einer

arthroskopischen Untersuchung am Knie ebenso passen wie Stürmer Michael

Hackert (Frankfurt Lions), den Probleme mit der Patella-Sehne plagen

und der in Absprache mit Uwe Krupp und den behandelnden Ärzten auf

einen Einsatz in der Nationalmannschaft

verzichtet.


Vor seinem Debüt im Nationalteam steht nun DEG Metro Stars-Verteidiger

Robert Dietrich. Weiterhin wurde von Uwe Krupp Stürmer Ronny Arendt

(Adler Mannheim) nachnominiert, der bereits elfmal im Kader der

Nationalmannschaft stand. Ebenfalls ins Team rückt Kai Hospelt (Kölner

Haie), der zunächst auf Abruf nominiert war.