Keine Erfolge gegen die SchweizU16- und U17-Nationalmannschaft

Keine Erfolge gegen die SchweizKeine Erfolge gegen die Schweiz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Tore erzielten Marvin Ratmann, Tobias Eder, Philipp Kuschel und Niklas Postel. Morgen geht es in das letzte Spiel des Turniers. Gegner ist, nachdem sie am Sonntag im Rahmen eines Freundschaftsspiels bereits aufeinandertrafen, erneut die USA. Los geht es um 17.30 Uhr im Kunsteisstadion Crimmitschau.

Bundesnachwuchstrainer Thomas Schädler: „Die Mannschaft hat heute taktisch sehr undiszipliniert gespielt, so kann man auf internationalem Niveau nicht gewinnen. Das, was wir nach der Videoanalyse von gestern besprochen hatten, konnten die Jungs gegen die Schweizer nicht umsetzen. Im ersten Drittel waren wir zwar mit 2:1 in Führung, im Spiel gehalten hat uns jedoch unser Torhüter. Die Schweizer waren clever, haben geduldig gewartet und im zweiten Drittel eingeschlagen. Morgen wartet mit den USA nochmal ein schwerer Gegner auf uns.“

Eine deutsche U16-Nationalmannschaft spielte am Nachmittag ihr zweites Spiel beim Turnier in Zuchwil (Schweiz). Dabei verlor die Mannschaft um Trainer Robert Schröpfer gegen das Team Schweiz rot mit 2:7 (2:4, 0:2, 0:1). Die Tore erzielte Noah Janisch. Morgen trifft die deutsche U16-Mannschaft auf das dritte Team aus der Schweiz, Schweiz weiß. Spielbeginn ist um 10 Uhr.

Team Manager Klaus Merk: „Wir sind gut in das Spiel gestartet und mit 1:0 in Führung gegangen. Dann haben wir zwei schnelle Tore kassiert und trotz des Ausgleichs das Spiel am Ende des ersten Drittels aus der Hand gegeben. Die Schweiz ging im zweiten Drittel schließlich mit 5:2 in Führung, davon hat sich die Mannschaft mental nicht mehr erholt. Wir haben den Schweizern zu viel Raum gelassen, die haben das ausgenutzt, selbst kaum etwas zugelassen und so das Spiel bestimmt. Die schweizerische Mannschaft war heute stärker. Für das Spiel morgen müssen wir uns steigern.“

Bundestrainer Toni Söderholm über seinen Sommer, U 20 Spieler in der DEL und die kommenden Ziele
„Wir sind in der Lage jedem Team ein Bein zu stellen“

Hockeyweb-Redakteur Tobias Linke sprach mit Bundestrainer Toni Söderholm über den Sommer im Schatten der Corona-Pandemie, die Auswirkungen auf seine Arbeit und den d...

Bewerbung für 2026, 2027 und 2028 geplant – Geschäftsjahr 2020 „mit schwarzer Null“
DEB nimmt neue WM-Bewerbung ins Visier

​Der Deutsche Eishockey-Bund ist finanziell auf „einem guten Wege“ und nimmt eine neue WM-Bewerbung ins Visier. Bei der virtuellen DEB-Mitgliederversammlung am Samst...

WM-Gruppen für 2021 in Riga stehen fest
DEB trifft bei WM 2021 auf Finnland, Kanada und Gastgeber Lettland

Amtierender Weltmeister, letztjähriger Finalist und starker Co-Gastgeber: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat nach der jüngsten Councilsitzung des Weltverb...

Rubrik "Denkwürdige Momente im Eishockey" startet mit der Heim-WM 2010
Als Deutschland den Favoriten schlug und dabei den Weltrekord einstellte

77.803 Zuschauer sehen ein Eishockey-Spiel in Deutschland. Richtig, 77.803 Zuschauer. Und nochmal richtig: in Deutschland! Im Mai 2010 wird die Eishockey-Weltmeister...

Weltmeisterschaft vom 26. Dezember bis 5. Januar
U20-Nationalmannschaft: 27 Spieler für die WM-Vorbereitung nominiert

Die deutsche U20-Nationalmannschaft bestreitet vom 10. bis 18. Dezember 2019 in Füssen ihre Vorbereitung zur bevorstehenden 2020 IIHF U20 Eishockey-Weltmeisterschaft...