Island gewinnt die WM-Division III

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die erste Senioren-Weltmeisterschaft 2004 ist gespielt. Vor heimischen Publikum in Reykjavik gewann Island den Titel der WM-Division III (sozusagen die D-WM) und steigt ebenso in die Division II auf wie der Tabellenzweite, die Türkei. Nur einen Punkt gab Island ab. Vom Dritten Mexiko trennten sich die Gastgeber 2:2 unentschieden. Irland wurde Vierter, Armenien abgeschlagen Fünfter. Mit einem 30:0 (13:0, 13:0, 4:0) sorgte Island auch für das Rekordergebnis des Turniers. Zudem kommt der Topscorer aus Island. Jonas Magnusson erzielte zehn Tore und zwei Vorlagen und landete so vor dem Mexikaner Juan Pablo Roberts, der es auf drei Tore und acht Vorlagen brachte. Vom 12. bis zum 18. April stehen nun jeweils zwei Turniere in der Division I (B-WM) und in der Division II (C-WM) an, ehe die "große" Weltmeisterschaft mit der deutschen Nationalmannschaft am 24. April in Tschechien beginnt.

Die Termine:

Weltmeisterschaft (A-WM):

24. April bis 9. Mai in Tschechien

Teilnehmer:

Gruppe A: Tschechien, Deutschland, Lettland, Kasachstan

Gruppe B: Slowakei, Finnland, Ukraine, USA

Gruppe C: Schweden, Russland, Dänemark, Japan

Gruppe D: Kanada, Schweiz, Österreich, Frankreich

WM-Divsion I (B-WM), Gruppe A:

12. bis 18. April in Norwegen

Teilnehmer:

Weißrussland, Norwegen, Ungarn, Niederlande, Großbritannien, Belgien

WM-Divsion I (B-WM), Gruppe B:

12. bis 18. April in Polen

Teilnehmer:

Slowenien, Polen, Estland, Italien, Rumänien, Südkorea

WM-Divsion II (C-WM), Gruppe A:

12. bis 18. April in Spanien

Teilnehmer:

Kroatien, China, Spanien, Australien, Israel, Luxemburg

WM-Divsion II (C-WM), Gruppe B:

12. bis 18. April in Litauen

Teilnehmer:

Litauen, Serbien-Montenegro, Bulgarien, Nordkorea, Südafrika, Neuseeland

Bundestrainer Toni Söderholm über seinen Sommer, U 20 Spieler in der DEL und die kommenden Ziele
„Wir sind in der Lage jedem Team ein Bein zu stellen“

Hockeyweb-Redakteur Tobias Linke sprach mit Bundestrainer Toni Söderholm über den Sommer im Schatten der Corona-Pandemie, die Auswirkungen auf seine Arbeit und den d...

Bewerbung für 2026, 2027 und 2028 geplant – Geschäftsjahr 2020 „mit schwarzer Null“
DEB nimmt neue WM-Bewerbung ins Visier

​Der Deutsche Eishockey-Bund ist finanziell auf „einem guten Wege“ und nimmt eine neue WM-Bewerbung ins Visier. Bei der virtuellen DEB-Mitgliederversammlung am Samst...

WM-Gruppen für 2021 in Riga stehen fest
DEB trifft bei WM 2021 auf Finnland, Kanada und Gastgeber Lettland

Amtierender Weltmeister, letztjähriger Finalist und starker Co-Gastgeber: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat nach der jüngsten Councilsitzung des Weltverb...

Rubrik "Denkwürdige Momente im Eishockey" startet mit der Heim-WM 2010
Als Deutschland den Favoriten schlug und dabei den Weltrekord einstellte

77.803 Zuschauer sehen ein Eishockey-Spiel in Deutschland. Richtig, 77.803 Zuschauer. Und nochmal richtig: in Deutschland! Im Mai 2010 wird die Eishockey-Weltmeister...

Weltmeisterschaft vom 26. Dezember bis 5. Januar
U20-Nationalmannschaft: 27 Spieler für die WM-Vorbereitung nominiert

Die deutsche U20-Nationalmannschaft bestreitet vom 10. bis 18. Dezember 2019 in Füssen ihre Vorbereitung zur bevorstehenden 2020 IIHF U20 Eishockey-Weltmeisterschaft...