Heimturnier in DresdenU16-Nationalmannschaft

Heimturnier in DresdenHeimturnier in Dresden
Lesedauer: ca. 1 Minute

Uli Liebsch (U16-Bundestrainer): „Das Heimturnier ist der Höhepunkt der U16-Saison. Wir haben den vermeintlich besten Kader zusammen und wollen natürlich, so wie im letzten Jahr beim Sechs-Nationen-Turnier in Salzburg, wieder ins Finale. Die größte Konkurrenz ist meiner Meinung nach die Schweiz, da hatten wir im Laufe der Saison immer schwere Spiele. Nicht zu unterschätzen sind aber auch Dänemark und Norwegen.“

Michael Bakos (Turnierdirektor des DEB): „Wir freuen uns auf das U16-Sechs-Nationen-Turnier in Dresden. Die Bedingungen, welche der Standort und die Verantwortlichen des Eissportclubs Dresden bieten, sind sehr gut. Noch dazu ist Dresden eine wunderschöne Stadt. Für die Mannschaften wäre es natürlich wünschenswert, wenn möglichst viele Zuschauer den Weg ins Stadion finden würden. Das würde dem Turnier einen ganz besonderen Glanz verleihen.“

Dr. Peter Micksch (Präsident ESC Dresden): „Wenn ein qualitativ hoch besetztes Turnier wie der U16-Vergleich in Dresden angesetzt wird, ist dies ein absolut positives Zeichen für den gesamten Standort und die Arbeit, die hier tagtäglich verrichtet wird. Wir freuen uns auf die interessanten Begegnungen und werden dem DEB in der Vorbereitung und Umsetzung entsprechend unterstützend zur Seite stehen.“