Harnos: "Ich spreche nur über Sport!"Kopfschütteln beim DEB

Uwe Harnos - Foto: Stock4pressUwe Harnos - Foto: Stock4press
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Morgen überraschte Beck mit seiner Ankündigung, eine neue Liga gründen zu wollen und diese für fünf Spielzeiten jeweils mit einer Million Euro aus seinem Privatvermögen auszustatten, sofern Harnos augenblicklich zurücktreten würde. „Der ist mein Feind und muss weg“, erklärte der Immobilien-Eigner seine Initiative. „Das ist nicht mein Vokabular, und deshalb äußere ich mich dazu auch nicht“, erklärte Harnos schlicht: „Ich glaube, dieser Vorgang spricht für sich.“

Bereits am Mittag nahm das DEB-Präsidium zu Becks Vorwürfen Stellung, der DEB-Aufsichtsrat sei von Harnos gesteuert und hätte seinen Cannibals deshalb die Lizenz verweigert: „Für die Lizenzierung der Bundesliga-Clubs ist nach dem Gesellschaftsvertrag der ESBG (Eishockey Spielbetriebs-GmbH, als Ligen-Betreiber) allein deren Aufsichtsrat zuständig. Der DEB hat keinen Aufsichtsrat und war bis heute nie mit der Lizenzierung der Clubs befasst und hat darauf auch keinen Einfluss“, klärte das Gremium Beck auf. „Die Vorhalte des Herrn Beck gegen den DEB und seinen Präsidenten entbehren somit jeglicher Grundlage“, sind unsachlich und gehen ins Leere, hieß es dazu weiter.

Auch sei es nach gesicherten Erkenntnissen des DEB Beck selbst gewesen, der die Nachricht von der Lizenzverweigerung seiner Landshut Cannibals durch den ESBG-Aufsichtsrat „an die Presse gegeben“ und öffentlich gemacht hat. Für mögliche wirtschaftliche Folgen dieses Vorgangs sei Beck deshalb genauso selbst verantwortlich, wie die Cannibals für die Gründe, die zu der Entscheidung des ESBG-Aufsichtsrats geführt haben.

Auch mit den von Beck immer wieder in den Raum gestellten Behauptungen, der DEB würde als Mehrheitsgesellschafter der ESBG deren Entscheidungen im Bereich der Ligenverwaltung diktieren oder blockieren, räumte das DEB-Führungsgremium auf: „Solche Einflussnahmen oder Versuche hat es in der Vergangenheit bis heute nicht gegeben.“ Auch ist Beck erst wenige Wochen im ESBG-Kreis dabei und müsse sich fragen lassen, „woher er seine vermeintlichen Erkenntnisse hat“, hieß es weiter. Mit der Realität hätten sie jedenfalls nichts zu tun, was anhand von Sitzungsprotokollen auch nachzulesen sei.

Der Abschluss eines neuen Kooperationsvertrages zwischen DEB und ESBG, mit dem Beck seine Drohkulisse gegen den Verband aufzubauen versucht, sei gar nicht notwendig; eines solchen bedürfe es gar nicht, wird dem Funktionärsnovizen aus Niederbayern schließlich beschieden: „Das Verhältnis beider Organisationen ist in deren Satzung bzw. Gesellschaftsvertrag geregelt. Wolle man daran etwas ändern, müssten diese mit den erforderlichen Mehrheiten geändert werden“, hieß es vom Verband.

Und auch die Drohung, vereinbarte Abgaben der Clubs nicht mehr zu entrichten, würde den DEB nur bedingt treffen: „Von den 518.000 Euro Verbandsabgaben aller ESBG-Clubs der zuletzt abgerechneten Saison 2010/11erhielten zunächst die Landesverbände 160.000 Euro für ihre Basisarbeit, 238.000 Euro verblieben zur Bundesliga-Verwaltung bei der ESBG und mit 120.000 Euro bekam der DEB nur den kleinsten Anteil des Topfes. Darauf zu verzichten, wäre sicher schmerzlich, das würden wir aber durchstehen“, hieß es vom DEB.

Das ganze Gerede bis hin zur Gründung einer neuen, ‚wilden’ Liga, die ohne Verbandsbindung spielt, schade letztlich nur dem deutschen Eishockey, zeigte sich das DEB-Präsidium verärgert. Stattdessen sollte man sich der Lösung drängender sachlicher Fragen zuwenden. Persönliche Angriffe und Machtkämpfe gelte es zu unterlassen. „Ich rede nur über Sport!“ beschied Harnos auf Nachfrage, „und nicht über Machtkämpfe und Krieg. Im Krieg sterben Menschen.“ Das allein ist aber im Streit zwischen Teilen der ESBG-Clubs und dem DEB wohl nicht zu befürchten.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Zittersieg zum Abschluss
U18 WM: DEB-Team feiert Wiederaufstieg in die Top-Division

Die deutsche Mannschaft hat mit einem 6:4-Sieg im letzten Spiel bei der IIHF-U18-Weltmeisterschaft Division 1 den Aufstieg perfekt gemacht....

WM-Vorbereitung
DEB-Auswahl unterliegt der Slowakei nach Verlängerung

​Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft unterlag im vierten Spiel der WM-Vorbereitung der Slowakei. Vor ausverkaufter Kulisse in Augsburg musste sich die Mannscha...

Seider, Peterka & Co.
Die deutschen NHL-Spieler und die WM: Kommt er oder kommt er nicht?

Mit dem Abschluss der Hauptrunde stellt sich - nicht nur beim DEB - die Frage, welche Spieler aus der besten Liga der Welt die Saison mit WM-Hockey abrunden wollen. ...

WM-Vorbereitung
7:3 gegen die Slowakei: Erster Sieg vor ausverkaufter Kulisse

​Die Eishockey-Nationalmannschaft der Männer hat den ersten Sieg der WM-Vorbereitung eingefahren. Vor ausverkaufter Kulisse in Kaufbeuren war die Mannschaft von Bund...

Schulter-Probleme sind der Grund
Tim Stützle spielt bei der WM nicht für Deutschland

​Für die Ottawa Senators ist die Saison beendet – für ihren Starspieler Tim Stützle allerdings auch. Der 22-Jährige wird nicht für Eishockey-Vizeweltmeister Deutschl...

6:2-Sieg gegen chancenlose Japaner
U18-WM: DEB-Team steht vor Rückkehr in die Top-Division

Im vierten Gruppenspiel bei der IIHF-U18-Weltmeisterschaft Division 1 im dänischen Frederikshavn feierte die deutsche Mannschaft beim 6:2 -Sieg ihren vierten Erfolg...

Dritter Erfolg im dritten Spiel
U18-WM: DEB-Team besiegt Ukraine

Bei der IIHF-U18-Weltmeisterschaft Division 1 im dänischen Frederikshavn hat die deutsche Mannschaft mit einem 2:1–Sieg nach Verlängerung gegen die Ukraine den nächs...

Zweiter Sieg bei der Mission Wiederaufstieg
U18-WM: DEB-Team fegt Ungarn vom Eis

Das DEB-Team hat auch das zweite Spiel bei der IIHF-U18-Weltmeisterschaft Division 1 im dänischen Frederikshavn gewonnen. Dabei wurde Ungarn mit 8:2 recht deutlich b...

WM Vorrunde

Freitag 10.05.2024
Samstag 11.05.2024
Sonntag 12.05.2024
Montag 13.05.2024
Dienstag 14.05.2024
Mittwoch 15.05.2024
Donnerstag 16.05.2024
Freitag 17.05.2024
Samstag 18.05.2024
Sonntag 19.05.2024
Montag 20.05.2024
Dienstag 21.05.2024