Hans-Ulrich Esken tritt zurück

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Präsident des Deutschen Eishockeybunds, Hans-Ulrich Esken, ist am heutigen Freitag, einen Tag vor der Jahreshauptversammlung, von seinem Amt zurückgetreten. Grund sind gesundheitliche Probleme nach einer schweren Erkrankung vor zwei Jahren.

Esken bekleidete das Amt seit 2002.

Foto: DEB-Generalsekretär Franz Reindl (links) zusammen mit Hans Ulrich Esken (rechts)

 

 


Spielplan Deutschlandcup