Frauen unterliegen Russland zum AuftaktFrauen-Weltmeisterschaft

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach 15 Minuten gingen die Russinnen durch Yekatarina Solovyova in Führung. Lange Zeit hielt die DEB-Auswahl gut mit und konnte sich sogar einige Chancen zum Ausgleich erarbeiten. Jedoch erzielten die Russinnen im letzten Spielabschnitt zwei schnelle Tore und erhöhten wenige Sekunden vor Schluss sogar zum 0:4. Das nächste Spiel findet morgen um 22 Uhr deutscher Zeit gegen Schweden statt. Stürmerin Franziska Busch bestritt am heutigen Tag ihr 200. Länderspiel, was nur wenigen Spielerinnen vor ihr gelungen ist. Alle Spiele werden kostenlos im Internet unter www.fasthockey.com übertragen.

Bundestrainer Peter Kathan: „Wir haben bis zur 53. Minute sehr gut mitgehalten. Die Tore zwei und drei waren sehr unglücklich, schade, dass das Ergebnis am Ende so hoch ausgefallen ist. Jetzt sind wir nicht mehr bei der Olympia-Qualifikation, sondern in der Top-Division einer Weltmeisterschaft und müssen versuchen mit den besten Nationen mitzuhalten. Die Mannschaft hat aber sehr gut gekämpft, das hilft uns hoffentlich morgen gegen Schweden weiter.“