Frauen: Deutschland besiegt Russland mit 2:1

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum Abschluss des Vier-Nationen-Turniers in Vierumäki/ FIN konnte die

deutsche Eishockey-Nationalmannschaft der Frauen heute einen 2:1-Erfolg

über Russland bejubeln.


Von Anfang an zeigte das Team von Bundestrainer Peter Kathan dabei eine

konzentrierte Leistung und konnte bereits im ersten Drittel durch Tore

von Susann Götz (Bettina Evers, Franziska Busch) und Sara Seiler

(Michaela Lanzl) mit 2:0 in Führung gehen. Selbst durch den

Anschlusstreffer der Russinnen im 3. Drittel ließen sich die deutschen

Frauen nicht aus dem Konzept bringen und konnten sich so über einen

versöhnlichen Turnierabschluss freuen.  


Als nächstes steht nun von 03. bis 07. Januar 2007 mit dem Women’s Air

Canada in Ravensburg (Nebenspielort Memmingen) das Heimturnier und

damit auch das wichtigste Turnier im Hinblick auf die Weltmeisterschaft

in Winnipeg, Selkirk/ CAN auf dem Programm.


Team Manager Dieter Reinartz:

„Wir haben uns heute wirklich rehabilitiert und unsere Leistung

deutlich gesteigert. Wir haben konzentriert und sicher nach vorne

gespielt. Zudem waren die wenigen Strafzeiten heute der Schlüssel zum

Erfolg. Das heutige Spiel war damit ein versöhnlicher Abschluss. Die

Finnen waren ein hervorragender Gastgeber und wir werden alles daran

setzen, es ihnen beim Women’s Air Canada Cup in Ravensburg gleich zu

tun.“