Florian Busch bleibt spielberechtigt

Kader für Länderspiele in Riga fixKader für Länderspiele in Riga fix
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Eishockey-Weltverband (IIHF) ist der Aufforderung der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) nicht nachgekommen, und behält die Spielgenehmigung des deutschen Nationalspielers Florian Busch für die Weltmeisterschaft in Halifax aufrecht. Somit wird Busch heute Nacht für das DEB-Team im letzten Vorrundenspiel gegen Norwegen im Aufgebot stehen.

Weiter wurde heute bekannt, dass das Bundesinnenminesterium die staatlichen Fördermittel für den den DEB streicht und bereits gezahlte Gelder zurückfordert. Grund dafür ist der Konflikt zwischen der Nationalen-Anti-Doping-Agentur (NADA) und dem Deutschen Eishockeybund (DEB). Der DEB will sich damit juristisch auseinandersetzten, wenn die Begründung vom Bundesinnenminesterium vorliegt. Das zuständige DEB-Präsidium befindet sich derzeit in Halifax und will am morgigen Donnerstag zu dem Fakt Stellung beziehen.

(ovk)