Erstmals seit zehn Jahren wieder alle DEB-Nationalmannschaften erstklassig

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erstmals seit zehn Jahren sind alle Nationalteams des Deutschen Eishockey-Bundes, die an einer Weltmeisterschaft teilnehmen, erstklassig. Zuletzt war dies 1994 der Fall, wobei die U-18-Meisterschaft zu diesem Zeitpunkt noch auf kontinentaler Ebene ausgetragen wurde.

Möglich wurde diese Tatsache durch den Aufstieg der U-20- und der U-18-Nationalmannschaft in die Gruppe A der weltbesten Nationen.

Bundesnachwuchstrainer Ernst Höfner: „Wir sehen hier die ersten Erfolge unseres Lehrgangssystems. Vom U-16- bis zum U-20-Bereich werden regelmäßig internationale Vergleiche ausgetragen. Die besten Spieler der U-16 bis U-18 spielen in der Deutschen Nachwuchsliga (DNL) gegeneinander, die Spieler der U-19 und U-20 im ESBG- bzw. DEL-Bereich. Hier werden die Spieler durch ein professionelles Umfeld weiter gefördert. Im Sommer können wir unseren Kaderathleten zusätzlich Trainingseinheiten in Zusammenarbeit mit den Olympia-Stützpunkten anbieten. Zudem bekommen die Athleten einen individuellen Trainingsplan an die Hand, um ihre Fitness aufzubauen. Insgesamt kann man sagen, dass durch diese konsequente und umfassende Ausbildung die körperliche Fitness schon wesentlich besser geworden ist. Leider sind wir trotzdem immer noch abhängig von der Ausbildung anderer Nationen. Wir haben in Deutschland gerade mal ein Zehntel der Spieler anderer Nationen. Unser Vorteil dagegen liegt klar in der Ausbildung unserer Spieler, über die uns von internationaler Ebene schon der beinahe Optimalzustand bescheinigt wurde. Unser Weg ist es daher, die geringere Anzahl an Spielern weiterhin durch eine besserer Ausbildung zu kompensieren, um uns längerfristig mit allen Teams in der A-Gruppe halten zu können.“

Neue Seite 1

WM-Platzierungen

seit 1994:

Team

2004

2003

2002

2001

2000

1999

1998

1997

1996

1995

1994

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herren

A9

A6

A8

A8

B1

B4

A11

A11

A8

A9

A9

Frauen

A6

cancelled

-

A5

A7

A7

-

B

-

-

A8

U20

B1

A9

B1

B2

B2

B4

A10

A9

A8

A7

A7

U18

B1

B2

A10

A5

A7

A9

EM B1

EM A8

EM A6

EM A2

EM A6

Die

WM-Turniere 2005 chronologisch:

U-20: Weltmeisterschaft

in Grand Forks, Thief River Falls/ USA (25.12.04 – 04.01.05)

Frauen: Weltmeisterschaft

in Linköping, Norrköping/ SWE (02.-09-04.05)


U-18:

Weltmeisterschaft in Budweis, Pilsen/ CZE (14.-24.04.05)


Herren:

Weltmeisterschaft in Wien, Innsbruck/ AUT (30.04.-15.05.)