Entscheidung vertagt

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Entscheidung über die weitere Vorgehensweise im Zusammenhang mit der Nationalmannschaft

und die Position des Cheftrainers wurde heute nach über vierstündiger Sitzung des DEB-Präsidiums

in München auf Sonntag vertagt. DEB-Präsident Hans-Ulrich Esken in der heutigen Pressemitteilung

des DEB: „Wir haben heute alle wesentlichen Punkte durchgesprochen. Unser

Meinungsbildungsprozess wird am Sonntag beendet sein. Wir werden dann die DEL darüber

informieren und danach an die Öffentlichkeit gehen. Ich gehe davon aus, dass der gesamte Prozess

bis spätestens Anfang nächster Woche abgeschlossen sein wird.“ DEB-Vize-Präsident Uwe Harnos

in der gleichen Veröffentlichung: „Wie geplant und bereits angekündigt, hat die vergangene WM

zunächst einmal jeder für sich persönlich verarbeitet und analysiert. Heute haben wir uns dazu auch

die persönlichen Analysen von Franz Reindl und Greg Poss angehört. Wir haben nun beschlossen,

über die Ergebnisse des heutigen Tages noch einmal zu schlafen. Bis Sonntag werden wir eine

Entscheidung treffen und diese mit der DEL abstimmen.“