Endgültiger WM-Kader nominiert

Endgültiger WM-Kader nominiertEndgültiger WM-Kader nominiert
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bundestrainer Uwe Krupp hat nach dem letzten Vorbereitungsspiel gegen Dänemark in Memmingen den endgültigen Kader für die Weltmeisterschaft in der Schweiz benannt. Nach insgesamt vier Vorbereitungsphasen in Ingolstadt, Riga, erneut Ingolstadt und Ravensburg sowie sechs Testspielen gegen Lettland, Tschechien und Dänemark befinden sich nun drei Torhüter, neun Verteidiger und zwölf Stürmer im Aufgebot der Nationalmannschaft.

Aus den beiden Finalmannschaften der DEL sind von den Berliner Eisbären die Stürmer Sven Felski und

Andre Rankel sowie der Verteidiger Frank Hördler, von den DEG Metro Stars Angreifer Daniel Kreutzer

nominiert worden. Aus der NHL werden Christoph Schubert (Ottawa Senators, Verteidigung) sowie Jochen

Hecht (Buffalo Sabres, Angriff) als Verstärkung für den Kader erwartet. Auf Abruf bereit stehen noch die

beiden Stürmer Marcel Müller und Marcus Kink. Die Nominierung von Jochen Hecht steht derzeit noch unter

dem Vorbehalt, dass die NADA dem Antrag des DEB auf Wiedereingliederung des Spielers in den NADA-Testpool

zustimmt.

Ausgeschieden sind die Offensivspieler Ulrich Maurer und Thomas Greilinger sowie der Verteidiger Martin

Ancicka. Greilinger, der eine der positiven Überraschungen im Verlauf der Vorbereitung auf die

Weltmeisterschaft war, zog sich im Testspiel gegen Dänemark (16. April in Ravensburg) eine

Schultereckgelenkssprengung (Typ Rockwood 1-2, Kapselriss) zu, verursacht durch einen Bandencheck.

Laut Mannschaftsarzt Dr. Michael Ulmer (Klinikum rechts der Isar) fällt Greilinger drei bis vier Wochen aus.

Abreise der Mannschaft nach Bern zur 2009 IIHF WM ist am Dienstag, 21. April 2009.



Uwe Krupp (Bundestrainer): „Ich möchte mich zuerst bei allen Spielern bedanken, die mit uns die

Vorbereitung zur WM mitgemacht haben. Wir alle haben hart gearbeitet und mit höchster Schlagzahl trainiert,

bei den Spielen haben wir alles aus uns herausgeholt. Die Spiele gegen Lettland, Tschechien und Dänemark

haben uns viel Aufschluss über unsere Spieler gegeben sowie die Spieler auf das nötige Level im

internationalen Eishockey vorbereitet. Nach vielen Überlegungen, Gesprächen und harten Entscheidungen

haben wir nun die Spieler für die WM ausgesucht, die unserer Meinung nach dem Team am meisten

weiterhelfen können. Wir werden in der Schweiz noch ein paar Mal trainieren und gut vorbereitet in die ersten

Spiele des Turnieres gehen.“

Endgültiger WM-Kader:

GK 1 KOTSCHNEW, Dimitrij

GK 32 PÄTZOLD, Dimitri

GK 44 ENDRAS, Dennis

DF 6 BUTENSCHOEN, Sven

DF 7 SCHMIDT, Christopher

DF 8 OSTERLOH, Sebastian

DF 13 SCHUBERT, Christoph

DF 22 BAKOS, Michael

DF 31 RENZ, Andreas

DF 48 HÖRDLER, Frank

DF 77 GOC, Nikolai

DF 91 MÜLLER, Moritz

FW 11 FELSKI, Sven

FW 15 MULOCK, Travis James

FW 16 WOLF, Michael

FW 17 HECHT, Jochen

FW 18 HOSPELT, Kai

FW 24 RANKEL, Andre

FW 26 KEUTZER, Daniel

FW 29 BARTA, Alexander

FW 33 HACKERT, Michael

FW 36 SEIDENBERG, Yannic

FW 47 ULLMANN, Christoph

FW 50 HAGER, Patrick

FW 87 GOGULLA, Philip