Deutschland trifft im König-Palast Krefeld auf SchwedenEuro Hockey Challenge

(Foto: www.stock4press.de)(Foto: www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Ort für das zweite Spiel gegen Schweden am 21. April wird in den nächsten Wochen bekannt gegeben. Gegen Schweden gab es zuletzt eine 2:5 (1:1, 1:2, 0:2)-Niederlage bei der Weltmeisterschaft 2012 in Stockholm. In Krefeld war die Nationalmannschaft 2007 mit einem Länderspiel gegen Dänemark zu Gast. Damals setzte sich Deutschland mit 4:2 durch. „Schweden ist ein Top-Gegner. Die Zuschauer dürfen sich so kurz vor der Weltmeisterschaft auf ein spannendes Spiel freuen. Wir werden alles daran setzen, den Teams den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen“, so Paul Keusch, Geschäftsführer der Seidenweberhaus GmbH, Betreiber des König-Palast. Weitere Gegner der Euro Hockey Challenge in der Saison 2012/13 sind Weißrussland und Tschechien.

Nach dem großen internationalen Erfolg in den ersten beiden Jahren haben sich die Top-12-Nationen in Europa im Sommer auf zwei weitere Jahre Euro Hockey Challenge geeinigt. Bei dieser Turnierform spielen die besten europäischen Mannschaften über einen Zeitraum von zwei Jahren gegeneinander, um sich besser auf die Weltmeisterschaft vorbereiten zu können. Der Spielmodus bleibt bestehen.

Modus:

Gemäß der aktuellen Weltrangliste werden die Top-12-Nationen in Europa in drei Pools eingeteilt. Dabei bilden die ersten vier Teams Pool A, die nächsten sechs Teams Pool B und die beiden letzten Teams Pool C. Alle zwölf Teams wiederum werden in zwei Gruppen A und B aufgeteilt. In der ersten Saison (2012/2013) spielen zwei A-Pool-Mannschaften, drei B-Pool-Mannschaften und eine C-Pool-Mannschaft in der Gruppe A. Zwei Pool-A-Mannschaften sowie eine C-Pool-Mannschaft der Gruppe B spielen mit drei B-Pool-Teams in der Gruppe B. Die zwei A-Pool-Mannschaften und die C-Pool-Mannschaft in beiden Gruppen spielen jeweils 2 Begegnungen gegen die B-Pool-Mannschaften. In der zweiten Saison (2013/2014) wechseln die drei Pool-B-Teams jeweils die Gruppen. Gespielt wird im Drei-Punkte-System. Pro Saison bestreitet jedes Team sechs Spiele.

Gruppeneinteilung 2012/13:

Gruppe A: Russland, Finnland, Norwegen, Schweiz, Dänemark, Frankreich.
Gruppe B: Tschechien, Schweden, Slowakei, Deutschland, Lettland, Weißrussland.