Deutschland-Cup in Mannheim und Frankfurt

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Deutschland Cup wird dieses Jahr in Mannheim und Frankfurt/Main vom 7. bis zum 9. November stattfinden. Mannheim war bereits für drei Spiele im November 2005 Austragungsort des Deutschland Cups.

Neben Gastgeber Deutschland treten auch die Schweiz, Kanada und die Slowakei bei diesem Turnier an. Die Spiele werden auf die beiden Städte aufgeteilt. Die Freitags- und Sonntagsbegegnungen werden in der SAP ARENA in Mannheim ausgetragen, die Samstagspartien in der Eissporthalle in Frankfurt. Diese Aufteilung auf zwei Spielorte wird auch von DEB-Generalsekretär und Sportdirektor Franz Reindl begrüßt:

„Dass die Spiele des diesjährigen Turniers an zwei attraktiven Standorten mit großem Eishockey-Potenzial ausgetragen werden, ist ein großer Vorteil. Wir sind so in der Lage, die attraktiven Spiele des Deutschland Cups vielen Fans nahe zu bringen. Die Entscheidung für Mannheim fiel uns sehr leicht. Einerseits ist Mannheim einer der Austragungsorte der Heim-WM 2010 und andererseits wissen wir das professionelle Management in Mannheim und der SAP ARENA sehr zu schätzen.“

Am ersten Turniertag, dem Freitag, stehen die Begegnungen Slowakei gegen Kanada und Schweiz gegen Deutschland in Mannheim auf dem Spielplan. Am Samstag folgen dann in Frankfurt die Partien Schweiz gegen Kanada und Slowakei gegen Deutschland. Am letzten Turniertag treffen dann wieder in Mannheim die Slowakei auf die Schweiz und als letztes Spiel Kanada auf den Gastgeber Deutschland. Die genauen Spielzeiten, Ticketpreise und Vorverkaufsstart werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

Daniel Hopp, Geschäftsführer der SAP ARENA, freut sich über die Rückkehr des Deutschland-Cup nach Mannheim:

„Bereits 2005 durften wir drei Spiele des Deutschland Cup in der SAP ARENA ausrichten. Die Stimmung vor zweieinhalb Jahren war großartig, weshalb wir uns darauf freuen, dieses Jahr den gesamten Cup in Mannheim und Frankfurt auszurichten. Das Teilnehmerfeld mit Deutschland, Kanada, der Schweiz und der Slowakei ist äußerst reizvoll für die Zuschauer, so dass wir uns auf eine tolle Stimmung und klasse Spiele freuen.“

Vom 5. bis zum 8. Februar 2009 findet das Olympiaqualifikations-Turnier in Hannover statt. Bei diesem Turnier bietet sich für die DEB-Auswahl noch Mal die Möglichkeit sich für die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver / Kanada zu qualifizieren. Dabei muss das DEB-Team gegen Österreich, Slowenien und einen Qualifikanten antreten.

Nächster Rücktritt eines Silberhelden
Frank Hördler schließt das Kapitel Nationalmannschaft

Mit Frank Hördler verliert das DEB-Team eine weitere Stütze....

DEB stellt Sturm-Nachfolger vor
Toni Söderholm wird neuer Bundestrainer

Umfassende Neustrukturierung beim DEB: Toni Söderholm wird neuer Bundestrainer, Sportdirektor Stefan Schaidnagel leitet künftig den DEB mit Generalverantwortung. Tob...

GeFinner: Donnerstag wird der DEB den Finnen wohl als neuen Bundestrainer vorstellen
Porträt: Das ist Toni Söderholm!

Als Fußball-Kaiser Franz Beckenbauer plötzlich vor dem Haus der Söderholms stand. ...

Sturm-Nachfolger kommt aus Riessersee
Toni Söderholm wohl neuer Eishockey-Bundestrainer

Der Nachfolger von Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm ist offenbar endlich gefunden. ...

Das deutsche "Miracle on Ice"
​Marco Sturm und der geheimnisvolle Pepita-Hut

Xaver Unsinn war in den Siebziger Jahren und von 1982 bis 1990 Eishockey-Bundestrainer – legendär war vor allem der Pepita-Hut von „Mister Eishockei“, den Marco Stur...

Spielplan Deutschlandcup