DEB und Robert Schütt beenden einvernehmlich die Zusammenarbeit

Der DEB und Robert Schütt beenden einvernehmlich die Zusammenarbeit.  (Deutscher Eishockey-Bund e.V. (DEB))Der DEB und Robert Schütt beenden einvernehmlich die Zusammenarbeit. (Deutscher Eishockey-Bund e.V. (DEB))
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der nunmehr drei Jahre währenden konstruktiven Zusammenarbeit des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. mit Robert Schütt, der als Leiter Marketing, Events und PR sowie stellvertretender Generalsekretär in leitender Position verantwortlich tätig war, beenden der DEB und der 36-jährige Schütt einvernehmlich die Zusammenarbeit.

Robert Schütt hat seinen umfangreichen Arbeitsbereich bereits übergeben und sucht neue berufliche Herausforderungen.