DEB und LEVs sichten U15 in DresdenU16-Tageslehrgang in Landshut

DEB und LEVs sichten U15 in DresdenDEB und LEVs sichten U15 in Dresden
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Rahmen eines Turniers werden die 120 besten Spieler des Jahrgangs 2000 in sechs Mannschaften von Vertretern des Deutschen Eishockey-Bundes und der Landeseissportverbände gesichtet. Von Seiten des DEB werden Sportdirektor Ernst Höfner und U16-Nationaltrainer Uli Liebsch vor Ort sein. 80 der 120 gesichteten Spieler werden in der Folge zu weiteren Sichtungscamps eingeladen, mit dem Ziel, einen erweiterten Kader von vierzig Spielern für die U16-Nationalmannschaft der Saison 2015/16 zu bilden. Jeweils ab 8.30 Uhr treten Teams aus Bayern, Hessen, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Berlin und Sachsen/Niedersachsen gegeneinander an.

Für die U16-Nationalmannschaft findet am 6. September auf Vorschlag des DEB-Sportdirektors Ernst Höfner ein Tageslehrgang in Landshut statt. Von 09.30 bis 11 Uhr und von 14.15 bis 15.45 Uhr werden unter der Leitung von Robert Schröpfer und Manuel Kofler zwei Eistrainings im Eisstadion Landshut absolviert. Ernst Höfner: „Ziel des Lehrgang ist es, die Spielstruktur einzuüben und zu optimieren.“