DEB-Team unterliegt Russland erst nach PenaltyschießenZweites Duell mit dem Weltmeister in Oberhausen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zwar war eine Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Spiel zu erkennen, doch reichte es am Ende nicht zu einem Sieg. Mit einem starken Comeback, welches Yasin Ehliz mit seinem 1:2-Anschlusstreffer einläutete und Patrick Reimer mit einem Schlagschuss von der blauen Linie vollendete, verabschiedete sich die Nationalmannschaft aus Oberhausen.

Vor dem Spiel war den wieder zahlreichen Fans in Oberhausen anzusehen, dass der Ostersonntag anstrengend war. Viele müde, aber dennoch glückliche Gesichter liefen durch den Außenbereich der Arena Oberhausen, feierten doch viele schon am Sonntag bereits ab dem frühen Mittag. Nur langsam füllte sich die Spielstätte, es wurden noch knapp 4300 Zuschauer am Ende zum Abschluss eines gelungen Eishockey-Wochenendes. Zwar blieb der sportliche Erfolg für die Nationalmannschaft gegen Weltmeister Russland außen vor, doch kochte die Halle gerade im letzten Drittel noch einmal, wie zu den besten Revier-Löwen-Zeiten, richtig auf. Ein schnelles Spiel mit vielen guten Chancen auf beiden Seiten wurde gekrönt von zwei starken Torhüter-Leistungen. Daher auch nicht verwunderlich, das der russische Torhüter Alexander Sharychenkov zum Spieler des Tages seiner Mannschaft gewählt wurde. Auch Nico Krämmer wurde auf deutscher Seite aufgrund seiner zahlreich geblockten Schüsse zurecht ausgezeichnet.

Übrigens gab es für die wieder mal zahlreichen Revier-Löwen-Fans beim Blick auf die Schiedsrichtereinteilung die ein oder anderen großen Augen. Ex-Revier-Löwe Eric Daniels war als einer der beiden Hauptschiedsrichter eingeteilt und leitete die Partie. „Das war aber nichts Besonderes. Wir haben ja bis auf das Turnier hier in der Arena nie in Oberhausen gespielt“, erzählte Daniels nach der Partie von seiner aktiven Zeit bei den Revier Löwen. Das Turnier, auf das Daniels anspielte, war der RLO-Ruhrpott-Cup im August 2003 als die Revier Löwen, Iserlohn, Essen und Krefeld zum Turnier einluden. Iserlohn setzte sich übrigens damals als Sieger durch. „Aber es war trotzdem schön, das Spiel geleitet zu haben. Das macht man ja auch nicht jeden Tag.“ Mit seiner Leistung als Schiedsrichter zeigte er sich ebenfalls zufrieden „Wir hätten dem russischen Spieler noch eine zweite Strafzeit geben können“, blickt er auf die Szene zurück, als Jonas Müller von mehreren Faustschlägen getroffen wurde.

Der Stimmung auf den Rängen tat dies keinen Abbruch, gerade zum Ende wurde es laut in der Arena. Dies zeigte, welches Potenzial im Oberhausener Fanherz schlummert, und lässt hoffen, dass die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft noch öfter nach Oberhausen kommen wird.

In der Oberhausener Länderspiel-Geschichte wurden nun fünf Spiele ausgetragen. Bei der Olympia-Qualifikation für Nagano im Jahr 1997 war die DEB-Mannschaft bereits aktiv. Gegen die Ukraine gab es damals ein 4:4, die Schweizer mussten mit 4:1 dran glauben und die Slowakei wurde mit 3:2 besiegt. Nach den beiden Spielen gegen Russland ist man nun bei zwei Siegen, zwei Niederlagen und einem Unentschieden. Eine Bilanz, die sich durchaus sehen lassen kann.

Tore: 0:1 (8:08) Koledov (Averin, Timkin/5-4), 0:2 (39:29) Yarullin (Kokarev, Apalkov), 1:2 (45:15) Ehliz (Reimer, Pietta/5-4), 2:2 (47:39/) Reimer (Wolf/5-4), 3:2 (65:00) Kargalitsky (entscheidender Penalty).

Strafen: Deutschland 24, Russland 18
Zuschauer: 4321

Weltmeisterschaft vom 26. Dezember bis 5. Januar
U20-Nationalmannschaft: 27 Spieler für die WM-Vorbereitung nominiert

Die deutsche U20-Nationalmannschaft bestreitet vom 10. bis 18. Dezember 2019 in Füssen ihre Vorbereitung zur bevorstehenden 2020 IIHF U20 Eishockey-Weltmeisterschaft...

Hockeyweb präsentiert die Highlights des Deutschland Cups
Die Top 10 des Deutschland Cups im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights - diesmal allerdings vom Deutschland ...

2:3 zum Abschluss des 5-Nationen-Turniers
Frauen-Nationalmannschaft zeigt Comeback-Qualitäten – unterliegt jedoch nach Penaltyschießen

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft verliert zum Abschluss des 5-Nationen-Turniers im russischen Dmitrov mit 2:3 nach Penaltyschießen (0:1, 0:0, 2:1, 0:0, 0:1) ge...

6:1 zum Auftakt in das 4-Nationen-Turnier
U20-Nationalmannschaft schlägt Norwegen zum Auftakt deutlich

Die U20-Nationalmannschaft hat zum Auftakt des 4-Nationen-Turniers in Piešťany (Slowakei) einen deutlichen Sieg gefeiert. Die Mannschaft von U20-Bundestrainer Tobias...

Die U20-Nationalmannschaft tritt beim 4-Nationen-Turnier in Piešťany (Slowakei) an
Die U20-, U18- und U17-Nationalmannschaft im Einsatz bei Turnieren

Drei Nachwuchs-Nationalmannschaften sind parallel zu den Turnieren der Männer- und Frauen-Nationalmannschaft vom Donnerstag bis Samstag im Einsatz. Die U20-Nationalm...