DEB-Team erneut ohne Chance: 0:4 gegen Finnland

Kader für Länderspiele in Riga fixKader für Länderspiele in Riga fix
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie bereits tags zuvor in Regensburg, so war die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft auch in ihrem zweiten Spiel gegen den Vize-Weltmeister Finnland ohne Chance. Und wie in Regensburg gingen die Gäste schnell in Führung. Bereits nach siebeneinhalb Minuten lag das heimische Team in München mit 0:2 in Rückstand. Krasse Abwehrfehler begünstigten die beiden schnellen Gegentore. Nach der Hälfte des Spieles war die Begegnung dann endgültig entschieden, als die Finnen ihren dritten Treffer erzielten.

Zwar war das deutsche Team sehr bemüht und erspielte sich auch jede Menge Chancen. Aber der gute finnische Goalie Vehanen ließ sich nicht überwinden. Das 4:0 der Gäste zu Beginn des Schlussabschnittes war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Trotz der deutlichen Unterlegenheit der eigenen Mannschaft waren die 6200 Zuschauer in der Münchner Eishalle bester Stimmung. Sie sahen ein hervorragendes finnisches Team, das mit feinen Spielzügen glänzte. Und auch die eine oder andere Rauferei trug zur Unterhaltung der Fans bei.

Tore:

0:1 02:49 Immonen (Pirnes)

0:2 07:35 Jokela (Lehtera, Petrell)

0:3 30:06 Pyorala (Ninimaa, Pirnes)

0:4 40:17 Koivisto (Ninimaa)

Zuschauer : 6186

Schiedsrichter : Larking (SWE), Piechaczek (D)

Strafen:

Deutschland: 24 + 10 (Waginger) + 5 + Spield. (Ullmann)

Finnland: 20 + 5 + Spield. (Petrell)